Anzeige
Garmin-Asus-Logo
Garmin-Asus-Logo

Garmin-Asus

Aus für Nüvifones beschlossen

Von Garmin und Asus wird es keine neuen Nüvifones mehr geben. Ab 2011 will Asus Smartphones mit Garmins Navigationssoftware auf den Markt bringen. Im Gegenzug plant Garmin, seine Navigationssoftware auch einzeln anzubieten.

Anzeige

Bereits Mitte September 2010 hatte Garmin verkündet, möglicherweise aus dem Joint Venture Garmin-Asus aussteigen zu wollen. Nun haben sowohl Asus als auch Garmin die Trennung offiziell bestätigt. Neue Nüvifones wird es nicht mehr geben. Die bisherigen Garmin-Asus-Smartphones werden weiter angeboten und Gerätebesitzer erhalten weiterhin Support.

Aber mit dem kommenden Jahr wird Asus alleine für die Entwicklung, Vermarktung und den Vertrieb der Nüvifone-Nachfolger verantwortlich sein. Dabei arbeitet Asus auch weiterhin mit Garmin zusammen und wird entsprechende Smartphones mit der Navigationslösung von Garmin bestücken. Das wird an einem Garmin-Navigation-Logo auf der Geräterückseite zu erkennen sein.

Unter welchem Produktnamen Asus die Nüvifone-Nachfolger auf den Markt bringen wird, ist nicht bekannt. Auch steht nicht fest, mit welchem Smartphone-Betriebssystem die Geräte künftig laufen werden. Die am Markt befindlichen Nüvifone-Geräte laufen entweder mit Windows Mobile oder mit Android.

Als einer der wenigen großen Anbieter im Bereich von Navigationslösungen vertreibt Garmin bislang keine Navigationssoftware für moderne Smartphones. Nun will es Garmin wohl Tomtom und Navigon gleichtun und in Zukunft ebenfalls Navigationsapplikationen anbieten. Für welche Plattformen die Garmin-Lösung angeboten wird, wurde noch nicht verraten.


eye home zur Startseite
Diff 28. Okt 2010

Das mit dem OSM statt garmin ist so eine Sache. Der Abdeckungsgrad der OSM ist zwar...

Tobs 27. Okt 2010

Das wird and dem Garmin Logo im Gehäuse unter dem Akku 'gut' sichtbar sein... NaviPhone...

NüviNot 27. Okt 2010

100% ... wirklich den Namen zu benutzen is total verrückt :P

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktsoftware-Entwickler/in
    Robert Bosch GmbH, Tamm
  2. IT System- und Prozessberater/-in
    Daimler AG, Ludwigsfelde
  3. IT-Entwickler (m/w) mit Spezialisierung SAP-Rechnungswesen
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Mitarbeiter/-in Automatisierte Softwareverteilung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  2. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  3. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  4. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  5. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)

  6. Google Chrome für zSpace

    Augmented-Reality-Version des Browsers kommt noch 2016

  7. Medizin

    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

  8. TG-Tracker

    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

  9. Trotz Unterlassungserklärung

    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

  10. Auftragshersteller

    Apple soll Bestellungen für iPhone 7 stark erhöht haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  2. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"
  3. Security Roboter aus Lego knackt Gestenauthentifizierung

  1. Re: Nächstes Jahr...

    Wallbreaker | 15:35

  2. Re: Künstler verdienen sehr wenig bei Spotify

    Trollversteher | 15:33

  3. Re: Sollte wiederholt werden.

    nixidee | 15:32

  4. Re: nicht aufgeben

    march | 15:32

  5. Re: Uralt und benötigt kein JavaScript!

    User_x | 15:32


  1. 14:57

  2. 14:31

  3. 13:45

  4. 12:33

  5. 12:02

  6. 11:56

  7. 11:38

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel