Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft

Office für Mac 2011 im Handel

Microsofts Office-Paket Office für Mac 2011 ist ab sofort im Handel erhältlich. Damit kommt erstmals Microsofts Outlook auf den Mac.

Office 2011 bringt Outlook auf den Macintosh und ersetzt Entourage, das Microsoft bisher auf dem Mac als E-Mail-Client anbot. Zudem setzt Office 2011, wie Microsoft Office für Windows auch, auf das Bedienkonzept Ribbons. Allerdings zeigt die Mac-Version auch weiterhin klassische Icon-Leisten und kann mit der Menubar bedient werden. Durch die drei verschiedenen Bedienmethoden - Ribbons, Icon-Leisten und Menubar - sieht Office 2011 etwas überladen aus. Es ist spürbar, dass hier ein Windows-Bedienkonzept mit einem Mac-Bedienkonzept kollidiert.

Anzeige

Zu den Programmen, die auf dem Mac angeboten werden, gehören aber bei weitem nicht alle Office-Komponenten. Vorhanden sind die Kernanwendungen Word, Excel, Powerpoint und Outlook. Dazu kommt die Microsoft Document Connection, die wichtig für eine Skydrive-Anbindung oder einen Sharepoint-Server ist. Außerdem gibt es den Microsoft Messenger und den altbekannten Remote Desktop Client. Das besonders praktische Onenote oder der Publisher fehlen dem Mac-Paket. Auch mit der Datenbank Access kann der Mac nicht umgehen, spezielle Office-Angebote wie Visio oder Project gibt es auf dem Mac ebenfalls nicht.

  • Office for Mac 2011
  • Vorlagenauswahl
  • Word 2011: Gut zu sehen sind die kontextbezogenen Ribbons.
  • Wenig Bedienflächen bei dieser Vorlage,...
  • ... und viele Bedienflächen bei einem leeren Dokument.
  • Mediabrowser
  • Excel 2011
  • Excel 2011
  • Vorlage für eine Grafik, ...
  • ... die in Word 2011 eingefügt wird.
  • Viele Einstellungen in Office 2011
  • Sehr praktisch: Mac-Nutzer können nach Einstellungen leicht suchen.
  • Einstellungen in Word
  • Ribbon-Einstellungen
  • Einstellungen für die Icon-Leiste
  • Wer bestimmte Kommandos sucht, kann sie unter Mac OS X leicht finden.
  • Powerpoint 2011
  • Auswahl der Übergangsanimationen
  • Outlook 2011
  • Microsoft Document Connection
Office for Mac 2011

Ungewöhnlich für ein Programm auf dem Macintosh ist, dass Office 2011 nur in einer Sprache veröffentlicht worden ist. Zudem fehlt der Mac-Version von Office die Unterstützung des Opendocument-Formats. Office 2011 ist also nicht vollständig kompatibel zu Office 2010.

Office für Mac 2011 ist ab sofort erhältlich. Die Home & Business-Version gibt es für 249 Euro mit einer und für 379 Euro mit zwei Lizenzen. Office 2011 Home & Student ist ebenfalls in zwei Varianten erhältlich und kostet mit einer Lizenz 109 und mit drei Lizenzen 139 Euro. Office 2011 wird es nur als 32-Bit-Version geben.


eye home zur Startseite
MZ 23. Nov 2010

Also nach einem Telefonat heute ist Office:Mac 2011 via HUP evtl. Mitte Dezember erhältlich.

Lalaaaa 26. Okt 2010

iCal?

psite 26. Okt 2010

Die wird heute aber auch überall vergessen. ;-) http://www.microsoft.com/germany/mac...

Raven 26. Okt 2010

Jo, macht man auch ganz automatisch, da sich ja eh nur einige wenige Icons in der Leiste...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Friedrichshafen
  3. T-Systems International GmbH, Hannover
  4. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 349,99€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Re: Das wird Konsequenzen haben

    DrWatson | 00:57

  2. Re: Oh Wunder....

    dominikp | 00:52

  3. Re: Konkurrenz für Supersportwagen?

    Ach | 00:34

  4. Re: meine Begeisterung hält sich in Grenzen

    Cok3.Zer0 | 00:32

  5. Re: Kosten/Nutzen?

    DrWatson | 00:30


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel