Anzeige

Kindle

Amazon erlaubt E-Book-Verleih an Freunde

Amazons Kindle-Kunden können bald ihre E-Books an andere verleihen. Außerdem sollen über Kindle verkaufte Zeitungen und Magazine nicht mehr nur mit Kindle-Readern gelesen werden können.

Anzeige

In den nächsten Wochen will Amazon Magazine und Zeitungen auch über seine kostenlose Kindle-Lesesoftware abrufbar machen. Bisher konnten mit ihr zwar E-Books abgerufen werden, aber der Zugriff auf die regelmäßig erscheinenden Publikationen war nur mit Amazons eigener Kindle-Hardware möglich.

Den Anfang machen sollen die Kindle-Apps für iPad, iPhone und iPod touch, etwas später die für Android-Geräte und schließlich die für die restlichen Plattformen. Dazu zählen etwa PC, Mac und Blackberry.

Noch vor Jahresende will das Kindle-Team dann die Verleihfunktion einführen. Die selbst gekauften E-Books können dann einmalig für 14 Tage etwa an Freunde verliehen werden. Diese können dann mit einem Kindle-Reader oder den Kindle-Apps das elektronische Buch lesen.

Der Verleiher kann während der 14 Tage selbst nicht auf das eigene E-Book zugreifen, wie es auch bei einem gedruckten Buch der Fall wäre. Ob allerdings ein Verleih letztlich möglich ist, entscheiden die Verlage, die die Bücher über den Kindle Store verkaufen.


eye home zur Startseite
inselberg 28. Okt 2010

es liegt eben nicht am drm, sondern an der schwachsinnigen preispolitik und sonstigen...

Lino 24. Okt 2010

Mit jedem guten Service kein Problem. Neuen Reeder Registrieren und fertig. Teilweise...

in-check 24. Okt 2010

Das Finanzamt verteilt keine 2-seiten "Anleitungen" für Berufsgruppen bzw...

Jofeph 24. Okt 2010

Christ-Kindle!

ucphcphcph 24. Okt 2010

Ein buch kann zum gleichen zeitpunkt nur einer haben. Einmal kaufen und der kompletten...

Kommentieren


lesen.net / 25. Okt 2010

(Einige) Kindle Books werden verleihbar

TechBanger.de / 24. Okt 2010

News-Recycling am Wochenende



Anzeige

  1. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin
  2. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  3. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  2. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  3. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  4. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  5. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  6. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  7. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  8. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  9. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  10. id Software

    Dauertod in Doom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Noppen | 20:27

  2. Re: Hoffentlich greift irgendwer die Idee von B&W...

    Niaxa | 20:18

  3. Re: Spiele Studios veröffentlichen nur noch Mist !

    Porterex | 19:18

  4. Bin Ich der einzige hier mit einem Déjà-vu ?

    QuoQuoRoots | 19:11

  5. Und schon gestorben.

    Vögelchen | 19:08


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel