Hans Vestberg
Hans Vestberg

Ericsson

Mobilfunkbetreiber stecken wieder mehr Geld in den Ausbau

Ericsson hat die Analystenerwartungen im letzten Quartal übertroffen. Besonders in Nordamerika hätten die Mobilfunkbetreiber die Ausgaben stark gesteigert. Doch die Komponentenhersteller kämen einfach nicht hinterher, klagte der Konzernchef.

Anzeige

Ericsson konnte beim Gewinn kräftig zulegen, weil die Mobilfunkbetreiber wieder stärker in den Ausbau der Netze investieren. Der schwedische Mobilfunkausrüster hat im dritten Quartal 2010 einen Gewinn von 3,68 Milliarden Schwedischen Kronen (396,4 Millionen Euro) verbucht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden wegen hoher Abschreibungen nur 810 Millionen Kronen (87,2 Millionen Euro) erwirtschaftet. Die Analysten hatten 3,52 Milliarden Kronen (379,1 Millionen Euro) prognostiziert.

Der Umsatz stieg von 46,43 Milliarden Kronen (5 Milliarden Euro) auf 47,48 Milliarden Kronen (5,11 Milliarden Euro) und lag damit nur knapp unter der Analystenprognose von 47,73 Milliarden Kronen (5,14 Milliarden Euro).

Der operative Gewinn betrug 5,21 Milliarden Kronen (561,4 Millionen Euro), nach 1,14 Milliarden Kronen (122,8 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum. Hier hatten die Analysten mit 5,56 Milliarden Kronen (599,1 Millionen Euro) jedoch mehr erwartet.

Nordamerika, Ericssons größter Markt, legte beim Umsatz um 223 Prozent zu. Der Umsatz in China und Nordostasien wuchs um 24 Prozent. Konzernchef Hans Vestberg sagte, dass der Umsatz noch stärker gewachsen wäre, wenn der Markt für Komponenten mehr hergegeben hätte. "Während des Quartals hat sich die Situation etwas gebessert, es bleibt aber schwierig, die Nachfrage für mobiles Breitband zu erfüllen", sagte er. Einige Engpässe in der Lieferkette seien gelöst, branchenweit gebe es aber weiterhin Probleme.

Vestberg sagte: "Überall auf der Welt liegt der Fokus der Betreiber noch auf der Verringerung der operativen Ausgaben und auf der Auslagerung des Netzbetriebes."

Ericsson ist weltweit der größte Anbieter von Mobilfunkausrüstung und hat seinen Marktanteil von rund 30 Prozent zu Beginn des Jahres 2008 auf 40 Prozent gesteigert, so eine Studie von Infonetics Research. Der Marktanteil wurde durch die Akquisition von Nortel Networks' nordamerikanischem Wireless-Geschäft gestärkt. Alcatel-Lucent und Huawei Technologies kämpfen zurzeit weltweit um den dritten Platz.


Ausbauverpflich... 22. Okt 2010

Da also nicht genug LTE-Anlagen geliefert werden können, muss jedes Unternehmen nach dem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungs- / Softwareberater/in Business Intelligence (BI)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Application Management
    Daimler AG, Untertürkheim
  3. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. SAP Spezialist/in für Berechtigungen und Usermanagement
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. GeForce GTX 980 Ti
    ab 739,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  2. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  3. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  4. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  5. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  6. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  7. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  8. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  9. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  10. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: Das Dach der Busse mit Solarzellen pflastern...

    as (Golem.de) | 00:15

  2. Netzneutralität?

    Standard&Poor's | 00:07

  3. Re: Fenster...

    plutoniumsulfat | 00:04

  4. Re: Fenster öffnen

    plutoniumsulfat | 00:01

  5. Re: Macht mir nichts aus

    dukki | 04.07. 23:57


  1. 14:04

  2. 11:55

  3. 10:37

  4. 09:33

  5. 16:52

  6. 16:29

  7. 16:25

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel