Abo
  • Services:
Anzeige
Bildbearbeitung: Dxo Optics Pro macht aus einzelnen Fotos HDR-Bilder

Bildbearbeitung

Dxo Optics Pro macht aus einzelnen Fotos HDR-Bilder

Dxo hat seine Rohdaten-Bildbearbeitungssoftware Optics Pro in Version 6.5 vorgestellt. Diesmal sind einige deutliche Verbesserungen und neue Funktionen am Start, während bei den vorherigen Versionssprüngen vornehmlich neue Kameraformate integriert wurden. So kann die Software nun aus einzelnen Rohdatenbildern HDR-Fotos errechnen und besser mit Lightroom 3 kooperieren.

Nach wie vor ist die HDR-Erstellung aus mehreren einzelnen Fotos mit unterschiedlicher Belichtungszeit die bessere Methode, gut durchzeichnete Ergebnisse zu erhalten. Wer aber von einem Motiv keine Belichtungsreihe aufgenommen hat, kann sich mit einer Methode behelfen, die dennoch ein Pseudo-HDR-Ergebnis liefert, bei dem die Tiefen und Spitzlichter besser durchzeichnet sind. Dazu erstellt die Software aus einem Rohdatenbild drei Versionen, bei denen künstlich die Belichtung variiert wird.

Anzeige

Diese Single-Shot-Technik beherrscht nun auch Dxo Optics Pro in Version 6.5. Eine weitere Neuerung ist die verbesserte Rauschminderung. Sie soll vor allem besser mit niedrigfrequentem Farb- und Helligkeitsrauschen umgehen können. Die Anpassung erfolgt automatisch, wenn das Programm die Kamera kennt. Diese Datenbank pflegt der Hersteller ständig nach.

Dazu kommt ein Plugin für Dxo Optics Pro auf den Markt, das normale HDR-Fotos aus Belichtungsreihen erstellt. Das Dxo HDR plug-in for Dxo Optics Pro soll im November 2010 erscheinen. Was es kostet, ist noch nicht bekannt.

Außerdem hat Dxo die Integration seines Programms in den Lightroom-3-Workflow vorangetrieben. Die Geschwindigkeit soll erhöht worden sein, da Dxo Optics Pro nun auch die GPU der Grafikkarte zur Berechnung nutzen kann. Sie muss dazu OpenCL-kompatibel sein.

Sowohl die Standard- als auch die Eliteedition von Dxo Optics Pro v6.5 beinhalten jetzt die Unterstützung einiger neuer Kameras. So können Rohdaten der Canon EOS 60D, Powershot S95 und Powershot G12 interpretiert werden. Dazu kommen die DSLRs Pentax K-x und Sony A290.

Dxo Optics Pro 6.5 ist in zwei Varianten erhältlich, die sich nur darin unterscheiden, welche Kameras unterstützt werden. Die Software soll im November 2010 erscheinen. Die Standardversion ist dabei etwas günstiger und enthält vornehmlich preisgünstigere Kameras. Die Eliteversion enthält zahlreiche Profikameras. Der Hersteller bietet ein PDF zum Download an, das alle Kameras und Objektive listet, die unterstützt werden. Die Standard- und Eliteversion der Software kosten rund 150 und 300 Euro.

Eine kostenfreie Testversion für Windows und Mac OS X soll ebenfalls angeboten werden.


eye home zur Startseite
xxxxxxxxxxxxxxx... 27. Okt 2010

naja, es sieht eher so aus, als sollten bestimmte *Anwendungen* mit (Pseudo)HDR...

xxxxxxxxxxxxxxx... 27. Okt 2010

was soll uns der Artikel jetzt sagen, außer s.o. ??

Marf 21. Okt 2010

Also zaubern kann das Programm natürlich auch nicht, gleicht die Unschärfe aber...

EgoTroubler 21. Okt 2010

FACK



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  2. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  3. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  4. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  5. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  6. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  7. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  8. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  9. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  10. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

  1. Re: SMS gleich Handy / Tabletzwang

    opodeldox | 13:19

  2. Re: 2 Step - wo es nur geht

    My1 | 13:19

  3. Re: Angriff auf 2FA durch SE

    chuck0r | 13:16

  4. Re: vr

    QuotenEmo | 13:16

  5. Re: BATTLETECH

    Muhaha | 13:14


  1. 12:01

  2. 11:41

  3. 10:49

  4. 10:33

  5. 10:28

  6. 10:20

  7. 10:05

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel