Wegen Facebook

Sammelklage gegen Zynga

Applikationen - und eben auch Spiele - auf Facebook haben die Nutzer-ID an die Werbeindustrie weitergereicht. Für den Socialgames-Marktführer Zynga hat das unter Umständen Folgen: Eine verärgerte Kundin hat Klage gegen das Unternehmen eingereicht.

Anzeige

Von der letzten Datenpanne bei Facebook, bei der die Nutzer-ID an Werbetreibende übermittelt wurde, waren Spiele besonders betroffen. Auch Farmville und andere Titel von Zynga - das hat jetzt Folgen. Eine betroffene Spielerin aus Minnesota hat jetzt vor einem Gericht in San Francisco stellvertretend eine Sammelklage gegen Zynga eingereicht. Die Klägerin verlangt Schadensersatz dafür, dass ihre Daten unrechtmäßig verwendet wurden.

"Das scheint ein weiteres Beispiel für eine Onlinefirma zu sein, die es nicht schafft, der amerikanischen Bevölkerung mehr als leere Versprechen im Hinblick auf den Schutz ihrer privaten Daten zu bieten", sagte Michael Aschenbrener von der Kanzlei, die die Spielerin vertritt. Zygna hält die Vorwürfe laut einem Bericht von PCMag.com für haltlos und will sich mit allen Mittel dagegen wehren.


facebookFan 26. Okt 2010

Kein Unternehmen kann 100% Sicherheit gewähren! Siehe Wikileaks! Wer mehr über Social...

irgendwersonst 20. Okt 2010

leider darf man die Einwohnermeldeämter nicht belügen: http://www.golem.de/1010/78398.html

irgendwersonst 20. Okt 2010

nunja, bedauerlicherweise gilt das auch für die deutschen Einwohnermeldeämter, die haben...

impressive 20. Okt 2010

klingt alles sehr nice! setz es durch, meine unterstützung hast du. is das...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Systemadministrator (m/w)
    teliko GmbH, Limburg
  3. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  4. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel