Doxo: Der papierlose Haushalt

Doxo

Der papierlose Haushalt

Doxo will den papierlosen Haushalt ermöglichen und dazu sämtliche Rechnungen und andere wichtige Dokumente in einem Account digital verfügbar machen. Finanziert wird das US-Startup unter anderem von Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Anzeige

Rechnungen auf Papier verursachen unnötige Kosten, das wissen Konsumenten spätestens, seit viele Anbieter für eine gedruckte Rechnung extra kassieren, wenn sie denn überhaupt eine anbieten. Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, ihren Kunden Rechnungen nur noch in deren Account einzustellen, wo sie die Rechnungen dann abholen können.

In diese Richtung geht auch die Idee von Doxo: Das Unternehmen will Endkunden einen Account zur Verfügung stellen, der Rechnungen und andere wichtige Dokumente zusammenfasst. Dazu hat Doxo mit einigen großen Unternehmen in den USA Vereinbarungen geschlossen, so dass deren Rechnungen direkt in den Doxo-Account gelangen. Zudem können Kunden Rechnungen, die sie auf anderen Wegen erreichen, ebenfalls bei Doxo einstellen. Das gilt auch für andere wichtige Dokumente.

Doxo kann ab sofort auf Einladung in einer geschlossenen Betaversion getestet werden. Nützlich ist das Ganze vermutlich zunächst nur für US-Kunden, denn der Dienst lebt von Partnerschaften mit den Unternehmen, die ihre Rechnungen direkt in den Doxo-Account einstellen.

Finanziert wurde das US-Startup vom Risikokapitalgeber Mohr Davidow und dem Unternehmen Bezos Expeditions, hinter dem Amazon-Gründer und -Chef Jeff Bezos steht.


narf_narf 22. Okt 2010

Niemals ! Da fallen mir nur politisch unkorrekte Beleidigungen ein ! Was für perverse...

Alter Spielefreak 20. Okt 2010

Scheiß auf Quittungen. Die werfe ich spätestens weg, wenn die Garantiezeit rum ist...

nano12 20. Okt 2010

Ja wenns denn nur so einfach wäre! Die Dokumente sind meist zuvor schon mehrfach...

IIchundsonstkeiner 20. Okt 2010

Also ehrlich wennich immer lese papierloses Büro oder jetzt papierloser Haushalt ... Was...

Der Antworter 20. Okt 2010

Ich denke mal, es geht nicht um den Weg der Zusendung, sondern um einen zentralen Ort der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leitender IT-Prozessmanager für Konzern-Supportprozesse (m/w)
    Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, Regensburg
  2. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  3. IT-Solution Architect (m/w) Asset- and Configuration Management
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Process Owner (m/w) IT Financial Management - Methoden und Prozesse
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  2. Lucy [Blu-ray]
    14,99€
  3. Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 8,97€, Bee Gees 9,99€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    OS X 10.10.2 löst nicht alle WLAN-Probleme

  2. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  3. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus

  4. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  5. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  6. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  7. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  8. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  9. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  10. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Facebook Lite ausprobiert Facebooks abgespeckter Android-Client
  2. Ausfall von Internetdiensten Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein
  3. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

IMHO: Zertifizierungen sind der falsche Weg
IMHO
Zertifizierungen sind der falsche Weg
  1. IMHO Video-Netzwerke sind die Plattenfirmen des 21. Jahrhunderts

    •  / 
    Zum Artikel