Call of Duty 7: Posse um geleakte Version

Call of Duty 7

Posse um geleakte Version

Das Entwicklerstudio Treyarch, der Publisher Activision und eine Gruppe von Leakern streiten sich offenbar um eine Version des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops, die aus einem Presswerk gestohlen worden sein soll. Ein Betroffener, der das Spiel besitzen soll, behauptet nach viel Wirbel, es gar nicht zu haben.

Anzeige

Soweit rekonstruierbar, fing der Fall mit einem Diebstahl an. Ein Angestellter bei einem Presswerk im US-Bundesstaat Alabama soll mehrere DVDs mit der Xbox-360-Version von Call of Duty: Black Ops geklaut haben - offiziell erscheint der Ego-Shooter erst am 9. November 2010. Anschließend hat er nach allerdings teils widersprüchlichen Berichten von US-Medien, darunter Hookedgamers.com, einen der Silberlinge an einen Bekannten verkauft. Der tritt im Internet unter dem Pseudonym "Ungodly Leaker" auf und hat angeblich im Sommer 2010 schon Halo Reach vorab unter das Peer-to-Peer-Volk gebracht.

Jedenfalls veröffentlichte Ungodly Leaker in einem Forum ein Foto, das scheinbar eine Version von Call of Duty: Black Ops für die Xbox 360 zusammen mit seinem Namen zeigt; Activision hat das Bild inzwischen von US-Seiten entfernen lassen. Mehr oder weniger zeitgleich hat sich Josh Olin, Community Manager beim Black-Ops-Entwicklerstudio Treyarch, im gleichen Forum angemeldet und versucht, Kontakt mit den Mitgliedern dort aufzunehmen und sie zu überzeugen, das Spiel nicht im Internet zu veröffentlichen. Der Versuch soll misslungen sein - Olin wurde aus dem Forum geworfen.

Allerdings hat er es angeblich geschafft, mit einem höherrangigen Forennutzer namens "97SIRHB" per Twitter Kontakt aufzunehmen und ihn zu überzeugen, sich unter seinen Onlinekumpels gegen eine Veröffentlichung von Black Ops auszusprechen - schließlich entstehe Treyarch und Activision sonst womöglich ein hoher finanzieller Schaden. Außerdem würde Activision alle verfügbaren Rechtsmittel einlegen, um das Forum zu schließen - überhaupt habe der Publisher längst die Ermittlungsbehörden eingeschaltet.

Letzter Stand: Das Forenmitglied Ungodly Leaker behauptet inzwischen, Black Ops noch gar nicht zu besitzen - sonst hätte er es schon längst ins Internet gestellt. Das Foto habe der potenzielle Verkäufer geschossen.

Wie die Sache ausgeht, ist derzeit nicht abzuschätzen. Zumindest theoretisch besteht auch die Möglichkeit, dass es sich bei dem Fall schlicht um eine PR-Posse handelt - so kurz vor der Veröffentlichung kann ein bisschen Wirbel um Black Ops nicht nur Schaden anrichten. Call of Duty: Black Ops soll weltweit am 9. November 2010 für Windows-PC, Playstation 3, Xbox 360 sowie in abgewandelter Form für Nintendo Wii und DS erscheinen.


Johnny Cache 21. Okt 2010

Und du bist sicher daß du noch von Konsolen redest? ;)

moep 21. Okt 2010

Hab jetzt so ne Fake DVD im Schrank stehn und ein kind weniger :<

Keksesucht 21. Okt 2010

Leider ist es aber der Fall bei den neusten Demos. Was einen in den ersten 2 missionen...

Hauptauge 21. Okt 2010

Lesen ist ja nicht schwer, verstehen anscheinend schon. Lies doch noch einmal mein...

Hauptauge 21. Okt 2010

Schau dir mal die Kundenliste von Foxconn an, dann kannst du auch wieder Äpfel kaufen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter (m/w)
    ISE - Informatikgesellschaft für Software-Entwicklung mbH, Aachen
  2. Chief Product Owner (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  3. Junior Software Tester (m/w)
    CONJECT AG, München
  4. Software-Entwickler Communication Stacks (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  2. Toshiba STOR.E Basics 1TB externe Festplatte 2,5" USB 3.0
    53,10€
  3. Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Unity Technologies

    Unity 5 mit neuen Grafikfunktionen verfügbar

  2. Windows 7

    Knapp fünf Jahre Haft im ersten PC-Fritz-Urteil

  3. Alcatel Onetouch Idol 3 im Hands On

    Oben, unten, egal

  4. Quantenmechanik

    Foto zeigt Licht als Wellen und Teilchen

  5. NGMN-Allianz

    200.000 5G-Mobilfunknutzer auf einem Quadratkilometer

  6. Vodafone

    "Mobilfunkpreise sollten zur Finanzierung von 5G steigen"

  7. Acer Liquid M220

    Markteinstieg mit Windows Phone für 90 Euro

  8. Ted Unangst

    OpenBSD will Browser sicherer machen

  9. Dual-Boot

    Console OS bringt Android-Spiele auf x86-Rechner

  10. Streaming

    O2 will trotz Drosselung Watchever anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Screamride im Test: Achterbahn mit Zerstörungsdrang
Screamride im Test
Achterbahn mit Zerstörungsdrang
  1. Test The Book of Unwritten Tales 2 Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
  2. Test Grow Home Herzallerliebster Roboter
  3. Test Radiation Island Fantastische Spielwelt auf dem Smartphone

One M9 im Hands on: HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen
One M9 im Hands on
HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen
  1. Topsmartphone Deutscher Shop nennt vorab alle Details zu HTCs One (M9)
  2. HTC Neues One-Smartphone und erste Smartwatch im März

MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Wieso konnte er sich nicht mit 5000 Euro...

    houdap | 19:39

  2. Re: Nicht maschinenlesbar?

    tingelchen | 19:39

  3. Welle und Teilchen gleichzeitig?

    körner | 19:38

  4. Re: Wieso billiger?

    Jakelandiar | 19:37

  5. Alle Engine-Features kostenlos

    hoben | 19:37


  1. 18:59

  2. 18:37

  3. 18:24

  4. 18:05

  5. 17:55

  6. 17:14

  7. 16:53

  8. 16:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel