LTE in Deutschland: Telekom, Vodafone und O2 offen für Zusammenarbeit (Update)

LTE in Deutschland

Telekom, Vodafone und O2 offen für Zusammenarbeit (Update)

Telekom, Vodafone und Telefónica O2 werden sich in unterversorgten Gebieten beim LTE-Ausbau absprechen. Die Behörden machen mit.

Anzeige

Die Mobilfunkbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica O2 wollen in Deutschland beim LTE-Aufbau zusammenarbeiten. Das erklärte Telekom-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme der Financial Times Deutschland "Es wird möglicherweise zu Kooperationen kommen", sagte van Damme. Es hätten bereits einige Gespräche mit Bundesnetzagentur und Kartellamt stattgefunden.

Im Mai 2010 zahlten die vier Mobilfunkanbieter 4,4 Milliarden Euro bei der Versteigerung für 4G-Frequenzen. E-Plus ersteigerte keinen Block im Bereich um 800 MHz, der als besonders reichweitenstark gilt und daher zu höheren Preisen gehandelt wurde. Die Frequenzen der sogenannten digitalen Dividende konnten nur Unternehmen ersteigern, die bis Ende 2010 auch Dienste für unterversorgte ländliche Gebiete damit anbieten. Dort rechnet es sich nicht, dass jeder Mobilfunkbetreiber parallel ein Netz aufbaut. Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt hatten bereits erklärt, sich nicht gegen eine Zusammenarbeit der Firmen stellen zu wollen.

Die geplante LTE-Kooperation sieht einen Austausch der Konzerne über die geplanten Ausbauregionen vor. Bislang unterversorgte Regionen sollen unter Kontrolle der Bundesnetzagentur und der Kartellwächter den Anbietern zugewiesen werden.

Die Telekom hatte Ende August 2010 im brandenburgischen Kyritz ihren ersten LTE-Sendemast in Betrieb genommen. Bis Ende 2010 sind rund 500 LTE-Standorte geplant, im kommenden Jahr sollen weitere 1.000 hinzukommen. "Wir sehen eine zusätzliche Datennutzung von zehn bis 15 Prozent bei höherer Geschwindigkeit", sagte van Damme. Ob das auch zusätzliche Umsätze bedeutet, sei noch unklar, denn oft buchten Kunden Flatrates. Preise für LTE-Flatrates stehen noch nicht fest, sie würden abhängig von den Preisen der Endgeräte festgelegt.

Nachtrag vom 19. Oktober 2010, 14:34 Uhr

Ein Telekom-Sprecher sagte Golem.de, die Gespräche hätten auf Einladung der Bundesnetzagentur stattgefunden. Diese habe sich nach der Frequenzversteigerung über die Ausbaupläne informiert und nach Kooperationsmöglichkeiten gefragt. Eine Vereinbarung zu einem gemeinsamen LTE-Ausbau gebe es aber noch nicht.


BeWater 21. Okt 2010

Wenn überall schnelle DSL verfügbar wäre, wer braucht dann LTE? LTE wird im Ländlichen...

BeWater 21. Okt 2010

Aber aber...Jetzt werden die Strahlen doch wieder gepulst mit wenigen Watt Sendeleistung...

wegen preisen 20. Okt 2010

LTE kann die vorhandenen Sendemasten von UTMTS und GSM benutzten. D.h. huawei-Techniker...

Die Dörfer... 20. Okt 2010

Wenn einer nicht mitspielt, kann es sein, das die anderen auch nicht kollaborieren...

DocPepper 20. Okt 2010

Da hoffe ich direkt mit Dir. :)Meiner Meinung nach ist es das pure protzen mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover
  2. Cloud Consultants (m/w)
    Storm Reply, Hamburg
  3. IT-Anwendungs­betreuer / -Anwendungs­entwickler (m/w) HR-Informationssysteme
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Braunschweig

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    319,04€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

Telekom und BND angezeigt: Es leakt sich was zusammen
Telekom und BND angezeigt
Es leakt sich was zusammen
  1. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier
  2. Überwachung Kongress will NSA-Bespitzelung in den USA einschränken
  3. BND-Affäre Wikileaks veröffentlicht Protokolle des NSA-Ausschusses

BSI: Akte E, die ungelösten Fälle der elektronischen Aktenführung
BSI
Akte E, die ungelösten Fälle der elektronischen Aktenführung
  1. Kritik an Gesetzentwurf Eco hält Vorratsdatenspeicherung für nicht umsetzbar
  2. Geheimdienst-Affäre BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes
  3. IT-Sicherheitsgesetz CCC lehnt BSI als Meldestelle ab

  1. Re: hat mein Supermarkt schon lange

    Lasse Bierstrom | 09:17

  2. Re: Genau, die brauchen unser Gas

    airstryke1337 | 09:16

  3. Re: energiesparende Methode ist das ja nicht...

    Lasse Bierstrom | 09:12

  4. Re: ABM für SETI usw...

    airstryke1337 | 09:12

  5. DOME G98 Ambarella A7LA70 GPS 1296P-Schlag-Kamera

    danielhuang | 08:55


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel