Abo
  • Services:
Anzeige
Synapse One
Synapse One

Synapse One

Smartphone mit Android 2.2 und Hardware nach Wunsch

Das Braunschweiger Startup Synapse-Phones bietet mit Synapse One ein Smartphone zum Selbstkonfigurieren. Ein Standardmodell für 300 Euro kann um etliche Hardwareoptionen erweitert werden. So kann ein Smartphone auf Basis von Android 2.2 ganz nach den eigenen Bedürfnissen erstellt werden.

Das Basismodell des Synapse One bietet einen 4 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln, der sich auch nicht verändern lässt. Der verwendete Prozessor ist ebenfalls nicht austauschbar und liefert immer eine Taktrate von 1 GHz. Standardmäßig sind die üblichen Sensoren vorhanden, die in modernen Touchscreen-Smartphones selbstverständlich geworden sind.

Anzeige
  • Synapse One
Synapse One

Unterhalb des Displays befinden sich die vier üblichen Android-Knöpfe, die in zwei Ausführungen zu haben sind, entweder als Sensortasten oder als drückbare Knöpfe. Außerdem bietet das Basismodell 4 GByte Speicher und einen Micro-SD-Card-Steckplatz für Speicherkarten mit bis zu 32 GByte. Eine Speicherkarte mit 4 GByte wird dann gleich mitgeliefert. Der Programmausführungsspeicher fasst dann 256 MByte.

In der Standardkonfiguration besitzt das Gerät eine 5-Megapixel-Kamera ohne Blitzlicht, zwei Lautstärketasten und einen Kameraauslöser. Mobilfunktechnisch werden in der Basisversion UMTS, HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, GSM-Quadband sowie Bluetooth 2.1 geboten. Auf WLAN-Technik und 3,5-mm-Klinkenbuchse verzichtet das Basisgerät, das mit einem 1.200-mAH-Akku daherkommt.

In dieser Konfiguration kostet das Gerät samt Versandgebühren 300 Euro. Gegen Aufpreis können eine bessere Kamera, ein Kameralicht, eine Zweitkamera, WLAN, mehr Speicher oder ein Akku mit mehr Kapazität gewählt werden. So steigt der Gerätepreis auf 465 Euro, wenn folgende Hardware ausgewählt wird: WLAN nach 802.11 b/g/n, 12-Megapixel-Kamera mit Xenon-Licht, 3,5-mm-Klinkenbuchse, 32 GByte interner Flash-Speicher, 512 MByte Arbeitsspeicher und 1.500-mAh-Akku. Bluetooth 3.0 und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite würden dann nochmals jeweils 15 Euro Aufpreis bedeuten.

Synapse-Phones will das Synapse One voraussichtlich im Februar 2011 ausliefern. Auf der Konfigurationswebseite kann das Wunsch-Smartphone bereits bestellt werden. Der Hersteller gewährt eine weltweite Garantie von drei Jahren auf das Gerät.


eye home zur Startseite
Towelie 29. Okt 2010

Kumpel von mir ist bei der angegeben Adresse mal vorbeigefahren und die Firma existiert...

klyxdfvtguzhjmk 20. Okt 2010

298,-

Gulp 20. Okt 2010

Moin zum Thema VW: Es sind Kamerahandys außerhalb von Sicherheitsbereichen erlaubt...

U.W. 20. Okt 2010

Das was von übrig bleibt, ist Selbstdarstellung, Gier und Neid. Es gibt doch kaum noch...

der ausbau 20. Okt 2010

Hier lesen die meisten Leute golem wirklich nicht. Es wird nicht nur Grundlagenwissen...


mobilepulse / 19. Okt 2010

Android Phone zum selbst konfigurieren

Weblog von Tobias / 19. Okt 2010

Android-Handy zum selber bauen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  4. wenglor sensoric gmbh, Tettnang


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  2. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  3. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  4. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  5. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  6. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  7. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  8. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  9. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  10. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Vergleich zu 4k Streaming

    ramboni | 14:04

  2. Re: Ich will keine klugen Leitungen

    M.P. | 14:04

  3. Re: Warum nicht ein anderer Hersteller?

    BiGfReAk | 14:02

  4. Re: Ultimaker

    maze_1980 | 14:02

  5. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    Friko44 | 14:01


  1. 14:02

  2. 12:49

  3. 12:28

  4. 12:05

  5. 11:58

  6. 11:51

  7. 11:39

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel