Anzeige
US-Heimatschutzbehörde: Spezielle Abteilung überwacht soziale Netzwerke

US-Heimatschutzbehörde

Spezielle Abteilung überwacht soziale Netzwerke

In der US-Heimatschutzbehörde gibt es eine Abteilung, die mit der Überwachung sozialer Netzwerke betraut ist. Das hat die Electronic Frontier Foundation enthüllt.

Anzeige

Das US-Heimatschutzministerium hat mit Blick auf den Amtsantritt von Präsident Barack Obama ein sogenanntes Social Networking Monitoring Center gegründet, das genutzt wurde, um während der Amtseinführung Obamas soziale Netzwerke zu überwachen. Das geht aus einem bisher internen Regierungsdokument hervor, dessen Offenlegung die Bürgerrechtler der Electronic Frontier Foundation (EFF) über das Informationsfreiheitsgesetz erstritten haben.

Das Überwachungscenter soll demnach Blogs, die großen und kleineren soziale Netzwerke, Bookmarking-, Foto- und Video-Plattformen überwachen, in denen nutzergenerierte Inhalte zu finden sind. Es werde dabei nach Trends gesucht, die künftig eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen könnten, heißt es in dem Papier. Namen und Telefonnummern sollten jedoch innerhalb von 24 Stunden aus dem Datenmaterial herausgefiltert und gelöscht werden. Soziale Plattformen für Latinos wie Migente und die Afroamerikanerseite Blackplanet wurden von den Regierungsprofilern durchsucht und überwacht. Auch das liberale Blog Dailykos stand auf der Liste. Ob die Überwachung der sozialen Netzwerke nach Obamas Amtsantritt weiterging, ist unklar.

Zu den Informationen, die die EFF veröffentlicht hat, gehört auch ein Memo vom Mai 2008 aus einer Abteilung der Heimatschutzbehörde. Die United States Citizenship and Immigration Services erklären darin, dass ihre Mitarbeiter sich in sozialen Netzen gezielt mit Personen befreundeten, die einen Antrag zur US-Staatsbürgerschaft gestellt haben, um Informationen über deren Privatleben zu erhalten. Damit könnten beispielsweise Scheinehen und andere unwahre Angaben aufgedeckt werden. So ließen sich Erkenntnisse über Menschen sammeln, die sich wegen des Wunsches, viele Freunde zu haben, in sozialen Netzen mit Personen befreundeten, die sie außerhalb es Internets nicht kennen.


eye home zur Startseite
Merkbefreit 14. Okt 2010

Zwischen "lesen" und dem automatisierten Crawlen und Auswerten gibts imho einen...

Seda 14. Okt 2010

Es ist erbärmlich das die amerikanschen "Demokraten" noch schlimmer sind als ihre...

Anonymer Nutzer 14. Okt 2010

Das geht so: ""Du????" Opfer:"jaaa??" Spion:"psssttt... nicht so lauttt... Ich hab hier...

Anonymer Nutzer 14. Okt 2010

wir das hinnehmen und tolerieren. (oder einfach nur zu faul, schleimig oder dämlich sind)

Van Bomber 14. Okt 2010

Das meinte er damit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Billing / Rating Expert (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. ITK-Administrator/in
    Stadt Soltau, Soltau
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)
  3. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. amerikanische Verhältnisse

    AllDayPiano | 02:35

  2. Re: Main-10?

    Moe479 | 02:35

  3. Re: Ausstieg ohne Ausstieg?

    cicero | 02:33

  4. Re: adblocker für den fernseher

    cat24max1 | 02:30

  5. Re: Wäre schön, wenn sie wenigstens absagen würden...

    Moe479 | 02:26


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel