Abo
  • Services:
Anzeige

Menschliches Versagen

Microsoft unterstützte Spammer

Zwei falsch konfigurierte Linux-Server in Microsofts Firmennetzwerk sind in den vergangenen Wochen von Spammern dazu missbraucht worden, den Verkauf von Potenzmitteln anzupreisen. Microsoft macht "menschliches Versagen" verantwortlich und hat die Server inzwischen abgeschaltet.

Gut drei Wochen lang war Microsoft unfreiwilliger Gehilfe russischer Krimineller. Diesen war es gelungen, die Kontrolle über zwei Linux-Server auf dem Microsoft-Campus zu übernehmen. Anschließend setzten sie zumindest einen der beiden Server als ihren offiziellen DNS-Server ein. Insgesamt wurden darüber mehr als 1000 Websites verwaltet, berichtete The Register am vergangenen Dienstag.

Anzeige

Die von den Spammern missbrauchten Computer waren unter den IP-Adressen 131.107.202.197 und 131.107.202.198 im Netzwerk registriert. Entdeckt hatte die gekaperten Server der Sicherheitsspezialist Ronald Guilmette von Unternehmen Infinite Monkeys. Guilmette war auf der Suche nach den Urhebern von Spam, mit dem für Websites für pharmazeutische Produkte geworben wurde. Hinter den Websites sollen russische Kriminelle stecken.

Nach Bekanntwerden des Problems startete Microsoft eine Untersuchung. Dabei stellte das Unternehmen fest, dass die betroffenen Server in der Tat gehackt worden waren. Dazu erklärte Microsoft gestern: "Wir haben unsere Untersuchung abgeschlossen und festgestellt, dass zwei falsch konfigurierte Netzwerk-Hardware-Geräte in einem Testlabor in Folge menschlichen Versagens kompromittiert wurden. Diese Geräte sind entfernt worden." Microsoft ergänzte laut Computerworld außerdem, dass die missbrauchten Computer "Netzwerk-Geräte, auf denen ein Linux-Kern läuft", waren.

Die gehackten Server wurden außer für Spam auch dafür eingesetzt, einen Denial-of-Service-Angriff auf eine Website des Journalisten Brian Krebs auszuführen. Krebs schreibt in seinem Blog regelmäßig über Sicherheitsthemen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Wandernder 20. Okt 2010

Das würde ja jeder gleich durchschauen und ein Schuss nach hinten bedeuten. So ist das...

Wandernder 20. Okt 2010

Aus dem kurzen Text liest du heraus, ob er Ahnung hat? Alle Achtung. Du bist der Checker.

Wandernder 20. Okt 2010

Das ist der Kampf um die Hits. Irgendwann merken die, dass das nach hinten los geht und...

MS-Versteher 16. Okt 2010

M$ hat eine langjährige Erfahrung mit Viren, Trojanern und all den technischen...

Markimark 15. Okt 2010

Nicht zu vergessen, dass MS Linux schon allein aus dem Grund installieren und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

  1. Richtig so!

    mhstar | 17:31

  2. Re: LÖSUNG: Linux und Windows Dualboot...

    Analysator | 17:31

  3. Re: Class Action Suit...

    Danijoo | 17:30

  4. Re: mit Linux...

    sg-1 | 17:26

  5. Re: Interesssanter Effekt - dieses Free2Play

    Welpenschutz | 17:25


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel