Gesetz beschlossen: 700.000 Vorregistrierungen für De-Mail

Gesetz beschlossen

700.000 Vorregistrierungen für De-Mail

Bei GMX, Web.de und bei der Deutschen Telekom haben sich fast 700.000 Menschen für die De-Mail vorangemeldet. Die Bundesregierung hat heute ein Gesetz dazu verabschiedet. Golem.de hat nachgefragt, was der Dienst kosten wird.

Anzeige

Die De-Mail stößt bei den Menschen in Deutschland auf Interesse. Seit dem Start der Registrierungsphase vor drei Monaten haben sich knapp 700.000 Menschen für den rechtsverbindlichen E-Mail-Dienst registrieren lassen. Bei den United-Internet-Marken GMX und Web.de sowie bei der Deutschen Telekom konnten sich Nutzer für eine eigene De-Mail-Adresse registrieren lassen.

Die Adressen werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Die E-Mail-Adresse soll sich aus Vorname.Nachname@, der anschließenden Endung des E-Mail-Anbieters und einer De-Mail-Endung zusammensetzen.

Wenn das De-Mail-Gesetz verabschiedet ist, werden die Teilnehmer über das Registrierungsverfahren informiert. Dann erfolgt die persönliche Authentifizierung, was die United-Internet-Töchter über einen Dienstleister per Postweg erledigen wollen. Mit De-Mail sollen in Deutschland rechtsverbindliche elektronische Nachrichten, ein Identifizierungsdienst und eine gesicherte Onlinedokumentenablage möglich sein. Für die Verbindungen zum jeweiligen Anbieter wird das SSL-Verfahren genutzt.

Die De-Mails sollen auch über das Handy abrufbar sein. Die De-Mail-Adresse und das Postfach sollen kostenlos sein, das Versenden von De-Mails muss bezahlt werden. GMX-Sprecher Holger Neumann sagte Golem.de: "Wir peilen einen Preis von 10 Cent bis 20 Cent an. Der Empfang der De-Mail wird kostenlos sein." Die Telekom werde ein kostenloses Freivolumen für die De-Mail-Grundversorgung bieten. Darüber hinaus seien die De-Mails kostenpflichtig. "Der Preis wird auf jeden Fall unter den 50 Cent der Deutschen Post liegen", sagte ein Telekom-Sprecher Golem.de.

Bundesdatenschützer Peter Schaar hatte im Februar 2009 Mängel in dem vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf des Bürgerportalgesetzes kritisiert. Es reiche nicht aus, dass die Diensteanbieter bei De-Mail untereinander verschlüsselt kommunizieren sollen. Damit könnten Nachrichten bei den Anbietern weiterhin von Dritten gelesen und gegebenenfalls verändert werden. Deshalb sollte die Kommunikation durch eine End-to-End-Verschlüsselung zwischen Absender und Empfänger gesichert werden. Auch die Ablage persönlicher Daten in einem elektronischen Safe sei nur wirklich sicher, wenn die Daten verschlüsselt gespeichert würden und ausschließlich der Betroffene den elektronischen Schlüssel dazu besitze.

Die Bundesregierung hat am heutigen 13. Oktober 2010 das Gesetz zur Regelung von De-Mail-Diensten beschlossen. De-Mail starte 2011, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). "Heute werden immer noch weit weniger als 5 Prozent der E-Mails verschlüsselt versendet." Aus diesem Grund sei es so wichtig, dass der Staat hier einen Impuls für das Entstehen einer flächendeckend verfügbaren und sicheren Infrastruktur gebe. Das De-Mail-Gesetz sorge für einheitliche Regelungen darüber, was die Mindestanforderungen an einen sicheren elektronischen Nachrichtenaustausch seien. Der Nutzer könne qualifiziert elektronisch signierte Versand- und Eingangsbestätigungen mit hoher Beweiskraft wie bei einem Einschreiben erhalten, so der Minister.


Youssarian 17. Okt 2010

Das stimmt so aber nicht. Bei DE-Mail gilt der "Brief" drei Tage nach Versand als...

hb 15. Okt 2010

Ja. Ich weiß. Davon rede ich ja.

quovadis 14. Okt 2010

Insgesamt steht der Empfänger meines Erachtens schlechter da als vorher... aber letzten...

keinahnung 14. Okt 2010

Schon lustig. Meine Aussage hat keinen Zeitrahmen gesetzt bekommen. Da da du ja selbst...

de-mailer 14. Okt 2010

lass dich akkreditieren und verdiene mit. musst nur die bsi grundschutz anforderungen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. (Junior) Online Developer (m/w)
    Pixelpark Bielefeld GmbH, Bielefeld
  3. Project Manager (m/w)
    Gelato Group via Academic Work Germany GmbH, Oslo (Norwegen)
  4. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. NEU VORGESTELLT: GeForce GTX 950 ab 169,90 € bei Caseking gelistet
  3. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

  2. 3D-Varius

    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

  3. Vectoring

    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

  4. Headlanders

    Mit Köpfchen in die 70er-Jahre-Raumstation

  5. This War of Mine

    Krieg mit The Little Ones auf Konsole

  6. Soziales Netzwerk

    Facebook hat eine Milliarde Nutzer an einem Tag

  7. Google

    Chrome pausiert ab September einige Flash-Werbung

  8. Mobilfunknetz

    Bahn will WLAN im ICE mit allen Netzbetreibern verbessern

  9. Rare Replay im Test

    Banjo, Conker und mehr im Paket

  10. Ubisoft

    Server von World in Conflict werden abgestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Wers nicht kennt: Snake Rattle n Roll!

    weemons0tr | 19:03

  2. Re: Liebe Brekos, baut doch endlich selbst aus

    plutoniumsulfat | 19:01

  3. :-) Angebot an denAutor des Artikels .. .

    QuoQuoRoots | 18:55

  4. Re: DSL...

    KaiDD | 18:55

  5. Re: Jet Force Gemini

    körner | 18:48


  1. 19:06

  2. 18:17

  3. 17:16

  4. 16:36

  5. 15:27

  6. 15:24

  7. 14:38

  8. 14:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel