Flattr: Peter Sunde tritt zurück

Flattr

Peter Sunde tritt zurück

Peter Sunde verlässt den Flattr-Aufsichtsrat. Er wird aber weiter für das von ihm mitgegründete soziale Mikrobezahlsystem arbeiten.

Anzeige

Peter Sunde wird künftig nicht mehr zum Aufsichtsrat von Flattr gehören. Als Erklärung heißt es bei Twitter von Sunde nur, dass er weiterhin für Flattr arbeite. Es ziehe es generell vor, nicht im Aufsichtsrat zu sitzen, so seine Erklärung auf Twitter.

Ein weiterer Grund für Peter Sundes Rücktritt aus der Geschäftsführung könnte aber auch das in Schweden laufende Urheberrechtsverfahren gegen die Gründer der Tauschbörse The Pirate Bay sein. Sunde zählte zu ihnen und muss sich nun vor Gericht mitverantworten.

Flattr wurde 2007 ins Leben gerufen, legte aber erst 2010 richtig los. Mit Flattr können Webseitenbetreiber eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen. Die Nutzer zahlen dabei jeden Monat einen festen Betrag an Flattr, der dann an die Urheber ausgeschüttet wird. Wer wie viel bekommt, bestimmen die Nutzer, indem sie auf Webseiten mit Flattr-Button mit einem Klick Geld hinterlassen können.


oktarinen 14. Okt 2010

wer gerne Fotos guckt, ab und zu mal was Linux-lastiges lesen möchte und hinterher evtl...

ABE 14. Okt 2010

Eine sicheres Micropaymentsystem ist sicherlich über lange Sicht der einzig richtige Weg...

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP Developer (m/w)
    Helpling GmbH, Berlin
  2. C-Experten als Software-Entwickler (m/w)
    MVTec Software GmbH, München
  3. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. IT-Ingenieurinnen/IT-Ingenie- ure
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. TIPP: Raspberry Pi 2 Model B
    41,49€
  3. GeForce GTX 980 Ti
    ab 739,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

  1. Re: Warum ein Nexus 6, wenn es...

    Datenaffe | 22:17

  2. Re: Kann ich nur bestätigen!

    Tzven | 22:16

  3. Re: "Schönwetter-Internet"

    fluppsi | 22:13

  4. Re: Zu leise ...

    violator | 22:08

  5. Re: Es gibt nur einen M. Zuckerberg!

    fluppsi | 22:06


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel