iPhone 4
iPhone 4

Offiziell

iPhone 4 demnächst bei O2 ohne Netlock (Update)

O2 und Vodafone haben die seit Monaten anhaltenden Gerüchte nun offiziell bestätigt: In den kommenden Wochen wird Apples iPhone 4 nicht mehr nur exklusiv von der Deutschen Telekom in Deutschland vermarktet, sondern bald auch bei O2 und Vodafone zu haben sein. Bei O2 gibt es das iPhone 4 ohne Sim- und Netlock.

Anzeige

Sowohl O2 als auch Vodafone halten sich allerdings noch bedeckt und haben lediglich bestätigt, dass es das iPhone 4 in den kommenden Wochen bei den beiden Netzbetreibern geben wird. Ob die sie Apples Smartphone noch im Oktober 2010 oder erst im November 2010 anbieten, ist noch nicht offiziell bekannt. Am 3. November 2010 startet die Deutsche Telekom mit neuen Mobilfunktarifen, so dass davon auszugehen ist, dass die iPhone-Exklusivvermarktung spätestens zu diesem Termin ausläuft.

Ende September 2010 wurden vertrauliche Quellen zitiert, wonach Vodafone das iPhone 4 ab dem 28. Oktober 2010 offiziell anbieten wird. Demnach wird das es bei Vodafone zu ähnlichen Preisen und Konditionen zu haben sein wie bei der Telekom. Auch bei Vodafone soll es nur mit Netlock angeboten werden, so dass es nicht mit SIM-Karten anderer Netzbetreiber verwendet werden kann. Vodafone hat eine Vorregistrierseite für das iPhone 4 eingerichtet, über die sich Interessierte melden können.

Auch O2 geht mit einer Vorregistrierseite an den Start. O2 bietet eigentlich alle Mobiltelefone unsubventioniert an und erlaubt Käufern eine zinslose Ratenzahlung mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Ein O2-Vertrag muss dabei nicht abgeschlossen werden. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob es das iPhone 4 bei O2 zu ähnlichen Konditionen gibt und ob es das Smartphone bei O2 möglicherweise ohne Net-Lock geben wird.

Bis das iPhone 4 auch bei O2 und Vodafone zu bekommen sein wird, müsste Apple die seit vier Monaten anhaltenden Lieferschwierigkeiten in den Griff bekommen. Aktuell müssen Telekom-Kunden noch immer mit einer Wartezeit von bis zu neun Wochen rechnen, bis sie ein iPhone 4 mit 32 GByte in den Händen halten. Das iPhone 4 mit 16 GByte erhalten Telekom-Kunden nach einer Wartezeit von vier Wochen.

Es ist unwahrscheinlich, dass Apple die Lieferschwierigkeiten in den kommenden Wochen in den Griff bekommt. Das könnte dann dazu führen, dass auch O2- und Vodafone-Kunden erst einmal ein paar Wochen warten müssen, bis sie das Apple-Smartphone nach der Bestellung geliefert bekommen. Zu den Gründen der Lieferschwierigkeiten hat sich Apple seit Juli 2010 nicht geäußert.

Nachtrag vom 13. Oktober 2010, 11:06 Uhr

O2 hat per Twitter mitgeteilt, dass der Netzbetreiber das iPhone 4 im Rahmen der Ratenfinanzierung O2 My Handy anbieten wird. Zudem ist nun bekannt, dass das iPhone 4 bei O2 weder einen Sim- noch einen Netlock besitzen wird. Damit kann Apples Mobiltelefon ohne Einschränkungen mit Sim-Karten anderer Netzbetreiber verwendet werden.


mbloh 18. Okt 2010

Ich bin erst seit kurzem iphone4-Besitzer und habe mir lange die Smartphone-Alternativen...

SpitzerStift 15. Okt 2010

In Großstädten fällt das wohl weniger ins Gewicht. Aber selbst in München habe ich im...

genau 14. Okt 2010

Deswegen hab ich mir heute den HD7 vorbestellt ... eindeutig das spannendere Gerät...

Carglass 14. Okt 2010

Carglass repariert Carglass tauscht aus? Jetzt wo sich rausstellt dass nicht nur die...

Fatal3ty 14. Okt 2010

0,29€ pro Minute Anruf?! Ich dachte o2 macht seitdem 15ct (mit Onlinerabatt 13ct pro...

Kommentieren




Anzeige

  1. Teamleiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, Schwandorf
  2. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Spezialist (m/w) Entwicklung Systemsoftware
    Torqeedo GmbH, Gilching (Großraum München) / Fürstenfeldbruck
  4. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel