Wegen LTE-Frequenzen

RTL-Gruppe Ende Oktober nicht mehr per DVB-T in Nürnberg

Die Sender RTL, Vox, RTL II und Super RTL sind im Raum Nürnberg nur noch bis zum 31. Oktober über DVB-T zu empfangen. Die RTL-Gruppe hat die Frequenz zurückgegeben, da die Kanäle für den mobilen Internetzugang per LTE hätten gewechselt werden müssen.

Anzeige

Wie die Sendergruppe mitteilt, ist ein "störungsfreier Empfang von Fernsehprogrammen bei gleichzeitiger Nutzung von Rundfunkfrequenzen für das mobile Internet von der Bundesnetzagentur nicht hinreichend geklärt" worden. Das Unternehmen habe daher von seinem Recht auf Sonderkündigung Gebrauch gemacht.

RTL betont, die Entscheidung sei aus "medienpolitischen und medienrechtlichen Erwägungen" gefallen, die auch im gesamten Bundesgebiet gültig wären. Nur für Nürnberg sei bisher dabei jedoch ein Sonderkündigungsrecht entstanden. Offenbar sieht RTL seine Kündigung als Warnschuss im Streit um die Frequenzen für LTE an.

Entsprechend fällt auch die Reaktion des Medienrats der BLM (Bayerische Landeszentrale für Neue Medien) aus. Das Gremium stellt klar, dass laut der Satzung der BLM der Verzicht auf die Kanäle für ein Verbreitungsgebiet auch den Verzicht auf die Ausstrahlung in ganz Bayern bedeuten würde."Im Interesse der Zuschauer", so der Medienrat weiter, werden die Sender in München und Südbayern aber weiterhin die RTL-Programme anbieten.

Auch dort, bei den Sendern München-Olympiaturm und auf dem Wendelstein ändern sich für LTE am 28. Oktober die Frequenzen für einige Sender, so dass ein Suchlauf an den Empfangsgeräten notwendig wird. Die Nürnberger Frequenzen, die durch den Verzicht von RTL freigeworden sind, will die BLM neu ausschreiben. Welche Programme künftig darüber verbreitet werden sollen, ist noch nicht bekannt.


BratwurstvomRost 14. Okt 2010

Mit ADSL und TV-Kabel Internet u.ä. sieht es wohl dort schlecht aus, weil man LTE...

Himmerlarschund... 12. Okt 2010

Okay, bei WWM gebe ich dir Recht. Daran hatte ich gar nicht gedacht, obwohl ich es...

WinnieW 12. Okt 2010

Klar. Die meisten derzeit frei empfangbaren privaten TV-Sender spielen mit der Option Pay...

WinnieW 12. Okt 2010

LTE wird ja nicht für das Stadtgebiet, sondern für die ländliche Umgebung rund um...

Himmerlarschund... 12. Okt 2010

Schlechte Zeiten, um darüber Witze zu machen ;-) Wo ich doch sonst schwarzen Humor sehr...

Kommentieren




Anzeige

  1. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  4. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel