Western Digital: iPad-Anwendung für Foto-Fernzugriff auf WD-Festplatten

Western Digital

iPad-Anwendung für Foto-Fernzugriff auf WD-Festplatten

Western Digital hat eine neue Version seines WD Photos Viewer vorgestellt. Damit können über das iPhone und jetzt auch über das iPad Fotos von externen Festplatten des Herstellers über das Internet nutzbar gemacht werden.

Anzeige

Die Fotos der Anwender verbleiben auf den externen Speichern. Der kostenlose WD Photos Viewer besitzt eine Suchfunktion, Miniaturdarstellungen der Bilder und eine Diashow-Funktion. Eine E-Mail-Funktion sowie die Übernahme in den Bildspeicher des iPhones oder des iPads sind ebenfalls vorhanden.

  • WD Photos Viewer iPad-Version (Suche)
  • WD Photos Viewer iPad-Version
  • WD Photos Viewer iPad-Version
  • WD Photos Viewer iPad-Version (Datumseingrenzung)
  • WD Photos Viewer iPad-Version (Splitscreen)
WD Photos Viewer iPad-Version (Splitscreen)

Neu ist die Pinch-to-Zoom-Funktion, mit der mit einer Fingergeste Fotos vergrößert und verkleinert werden können. Die iPad-Ausgabe des WD Photo Viewers erlaubt mit Hilfe einer horizontalen Bildschirmaufteilung den Zugriff auf Fotos und Miniaturansichten. Außerdem wurde in beide Varianten eine Upload-Funktion für Facebook integriert.

Wer will, der kann die Fotos in einer Diashow präsentieren. Dazu wurden in die neue WD Photo Viewer-Version Effekte wie Zoom oder Würfel eingebaut. Der interne Bildspeicher der App kann nun bis zu 5 GByte Fotos beinhalten. Auf dem iPad und dem iPhone 4 werden die Aufnahmen nun in erhöhter Auflösung dargestellt.

Die Bilder müssen in den "Shared Pictures"-Ordner der My-Book-World-Edition-Festplatte kopiert werden. Eine Serversoftware auf diesen Laufwerken stellt automatisch verkleinerte Kopien der Bilder her, damit diese auf den iOS-Geräten schneller betrachtet werden können.

Die App WD Photos Viewer ist über Apples App Store kostenlos erhältlich. Um sie benutzen zu können, muss sich der Anwender bei Western Digitals Mionet registrieren. Dieser Dynamic-DNS-Dienst ermöglicht den Internetzugriff auf die Festplatte.

Der WD Photos Viewer erfordert mindestens OS 3.1 und läuft mit WDs My Book World Edition und WD Sharespace.


meinGott 11. Okt 2010

Wie wäre es mit dem Homebrew OS (http://b-rad.cc/) und einem VNC drauf? Habs zwar noch...

^Andreas... 11. Okt 2010

Das sollte auch kein Pro für Apple sein, sondern zumindest derzeit generell ein Pro für...

applenervt 11. Okt 2010

:) In diesem Thread wird die schöne neue Apple-Welt deutlich beschrieben. :)

Richard Gere 11. Okt 2010

Da wird aber nicht jede App, die es früher maximal bis in die Jamba-Reklame geschafft...

applenervt 11. Okt 2010

Nein tut es nicht, denn dazu müsstest Du den Dienst in der Firewall/Router mappen. Und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/-in Software für elektrischen Antrieb
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  3. Data Integration Expert (m/w) / Data Modeler (m/w)
    Siemens AG, Munich
  4. Prozessmanager (m/w) im Bereich IT- & Prozessmanagement
    MehrWert Servicegesellschaft mbH, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel