Alice-Hansenet: Stellenabbau auch bei O2 Germany

Alice-Hansenet

Stellenabbau auch bei O2 Germany

Telefónica O2 Germany hat heute den geplanten Stellenabbau bei Alice-Hansenet bestätigt und weitere Streichungen auch bei O2 angekündigt. Auch betriebsbedingte Kündigungen seien nicht ausgeschlossen. Alle Unternehmensbereiche würden neu organisiert.

Anzeige

Telefónica O2 Germany baut nach der Übernahme von Alice-Hansenet massiv Arbeitsplätze ab. Gestern war berichtet worden, dass bei dem DSL-Betreiber 1.000 Arbeitsplätze verschwinden sollen. "Zur Sicherung nachhaltigen Wachstums werden alle Unternehmensbereiche neu organisiert. Das Unternehmen reduziert die Gesamtmitarbeiterzahl um rund 1.100", teilte der spanische Telekommunikationskonzern mit. Der Standort Hamburg bleibe erhalten. In Hamburg sind bei Hansenet derzeit rund 900 Menschen beschäftigt, in Rostock etwa 350. Der Abbau fällt höher aus, weil auch O2 Germany betroffen ist.

Der spanische Konzern, dem auch der Mobilfunkbetreiber O2 gehört, hatte im November 2009 Hansenet für 900 Millionen Euro von der Telecom Italia gekauft. Im ersten Halbjahr 2010 wies das Unternehmen einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro aus und zählt knapp 19 Millionen Mobilfunk- und Festnetzkunden.

"Der Stellenabbau verteilt sich über beide Unternehmen", teilte Telefónica O2 mit. Auch betriebsbedingte Kündigungen seien nicht ausgeschlossen. Es werde aber versucht, darauf zu verzichten. Die Technik steuere O2 zukünftig von München und Hamburg. Der Standort Verl sowie Büros in Dortmund, Frankfurt, Hannover, Leipzig und Stuttgart würden aufgelöst. Die Restrukturierung soll bis zum 31. März 2011 abgeschlossen sein. Das seien noch 5.000 Beschäftigte bei dem Unternehmen.

Im August 2010 hatte die Telefónica-O2-Geschäftsleitung erklärt, die Hansenet-Callcenter in Saarbrücken und Duisburg sowie das O2-Callcenter Teltow zu verkaufen. Hier wurde noch keine Lösung gefunden.


spanther 11. Okt 2010

Man muss sich aber nicht ständig mit anderen Ländern vergleichen, die andere Geschichten...

spanther 10. Okt 2010

Zitat: Zur Sicherung nachhaltigen Wachstums werden alle Unternehmensbereiche neu...

DDD 09. Okt 2010

In Deutschland fehlen strukturiert 2.000.000 Jobs bis 2000€ netto und 2.000.000 Jobs bis...

MuHuhuhuhu 09. Okt 2010

Da wird wohl keiner Pendeln, denn die Technik zieht nach Tschechien. Auch die aus Hamburg...

Kommentieren


jiinx.de - Der Technik Blog mit drei Punkten / 08. Okt 2010

Stellenabbau bei Alice-Hansenet und o2



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt
  2. Anwendungs- / Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Anwendungsentwickler (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
DSL 4

  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel