Anzeige
Abstieg: Internet Explorer erstmals unter 50 Prozent Marktanteil

Abstieg

Internet Explorer erstmals unter 50 Prozent Marktanteil

Microsofts Internet Explorer hat weltweit betrachtet unter den Webbrowsern nur noch 49,87 Prozent Marktanteil. Das ergeben die Statistiken von Statcounter Global Stats. Deren Analysten sehen eine Ursache für den Abstieg in den europäischen Auflagen.

Der Internet Explorer (IE) ist im September 2010 auf weltweit nur noch 49,87 Prozent Marktanteil gerutscht - es ist laut Statcounter das erste Mal, dass der IE-Anteil unter 50 Prozent liegt. Auf Platz zwei folgt Firefox mit 31,5 Prozent. Den größten Zuwachs erzielte laut den Statcounter-Zahlen Googles Webbrowser Chrome, dessen Marktanteil sich innerhalb eines Jahres verdreifacht hat: Im September 2009 waren es noch 3,69 Prozent, bis September 2010 wuchs die Zahl auf 11,54 Prozent an. Im niedrigen einstelligen Prozentbereich folgen Safari und Opera.

Anzeige
  • Sinkende Marktanteile beim Internet Explorer von September 2009 bis September 2010 (Grafik: Statcounter)
Sinkende Marktanteile beim Internet Explorer von September 2009 bis September 2010 (Grafik: Statcounter)

"Das ist sicherlich ein Meilenstein in den Internetbrowser-Kriegen", so Statcounter-Chef Aodhan Cullen in einer Pressemitteilung zum IE-Marktanteil. "Noch vor zwei Jahren dominierte der IE den weltweiten Markt mit 67 Prozent."

Regionale Unterschiede

Einen der möglichen Gründe für die sinkenden IE-Zahlen sieht Cullen in der Einigung Microsofts mit der Europäischen Kommission, europäische Nutzer bei der Windows-Installation die Wahl ihres Browsers selbst bestimmen zu lassen. In Europa fiel der Marktanteil des IE im Jahresvergleich von 46,44 auf 40,26 Prozent.

In Nordamerika hat der IE weiterhin einen Marktanteil von über 50 Prozent, er liegt dort noch bei 52,3 Prozent. Danach folgen Firefox mit 27,21 Prozent und Chrome mit 9,87 Prozent. Bereits im Juni 2010 hatte Chrome in Nordamerika Apples Browser Safari auf die Plätze verwiesen.

Die Statcounter-Global-Statistiken basieren auf monatlich über 15 Milliarden Webseitenabrufen (Page Views), die über das Statcounter-Netzwerk von rund 3 Millionen Webseiten ermittelt werden. Statcounter bietet eine kostenlose Traffic-Analyse für Webseiten.


eye home zur Startseite
Zendux 31. Mär 2011

Programme ausgereift, nicht mehr verbesserungswürdig? Weiß ja nicht in welcher Welt Du...

Eggi72 31. Okt 2010

Also ich probiere gerade Opera 11 aus (Alpha) und ich muss einfach sagen das Teil gefällt...

AntiG 12. Okt 2010

Ich kann meine Seele auch für mehr als für so einen "kleinen" Browser verkaufen

z3pr4h 08. Okt 2010

Hat eigentlich schon jemand mal die Browserauswahl wirklich zu Gesicht bekommen? Hab...

elgooG 07. Okt 2010

Naja, die Bürger werden dort nicht zu einem bestimmten System gezwungen und in China...


Prometeo / 06. Okt 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  2. Prima GmbH, Region Frei­burg, Offen­burg, Baden-Baden
  3. HELUKABEL GmbH, Hemmingen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Hamburg, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  3. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel

  2. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  3. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  4. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  5. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  6. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  7. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  8. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  9. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  10. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. Gehalt.de Was Frauen in IT-Jobs verdienen
  2. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  3. Homeland Security Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: Triggert dass das Knox Bit bei den Samsung...

    Mumu | 06:04

  2. Re: Auch wenn es hart klingt...

    Moe479 | 06:01

  3. Re: Krass

    Prinzeumel | 05:53

  4. Re: Die Firma Braun könnte Apple ebenso verklagen.

    Iomegan | 05:25

  5. als bislang bekannt?

    HibikiTaisuna | 05:23


  1. 06:00

  2. 22:47

  3. 19:06

  4. 18:38

  5. 17:19

  6. 16:19

  7. 16:04

  8. 15:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel