Western Digital

Externe Festplatten mit USB 3.0 und 3 TByte

Western Digital hat zwei neue Festplattenserien vorgestellt, die beide über USB 3.0 mit dem Rechner verbunden werden können. Zum einen sind dies neue externe Modelle der Serie My Book Essential mit bis zu 3 TByte Speicherkapazität und zum anderen portable Festplatten mit USB-Stromversorgung der Reihe My Passport.

Anzeige

Die Western Digital My Book Essential ist eine stationäre, externe Festplatte, die über ein Netzteil mit Strom versorgt wird. Über den USB-3.0- und den USB-2.0-Anschluss werden Daten ausgetauscht. Diese Modelle gibt es künftig mit bis zu 3 TByte Speicherkapazität für rund 250 US-Dollar. Außerdem sind Varianten mit 1, 1,5 und 2 TByte angekündigt worden. Alle Modelle werden NTFS-formatiert ausgeliefert.

  • WD My Book Essential
  • WD My Book Essential
  • WD My Passport
  • WD My Passport
  • WD My Passport
WD My Book Essential

Die mobilen Festplatten My Passport gibt es mit 500 GByte für rund 100 US-Dollar. Die Modelle mit 750 GByte oder 1 TByte kosten 130 und 170 US-Dollar. Die Gehäuse messen rund 18 x 83 x 110 mm, wobei das Modell mit 500 GByte drei Millimeter dünner ausfällt.

In den USA sollen die externen Festplatten von Western Digital ab sofort erhältlich sein.


Stebs 07. Okt 2010

Wohl gar nicht so wenige. Die denken sich, sie bauen ihren PC selbst resp. rüsten ihren...

Frau Ankershoffen 06. Okt 2010

Kann ich nur zustimmen! Auch das WePad ist mehr als nur seinen Preis Wert!

Grillplatte 06. Okt 2010

1. Eine Grillplatte ist wohl übertrieben, wenn sie über USB mit Strom versorgt werden...

Netapp 06. Okt 2010

haha nice, made my day!

antimac 06. Okt 2010

mal ehrlich... WAS will man auf 3TB wohl speichern. Doch wohl grosse Images und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel