Google TV: Erste US-Fernsehsender genannt

Google TV

Erste US-Fernsehsender genannt

Google TV bekommt in den USA prominente Unterstützung von Fernsehsendern, Streaming- und Video-on-Demand-Anbietern, Musikdiensten, Zeitungen und sozialen Netzwerken. Die Liste der Hardwarepartner ist aber noch kurz.

Anzeige

In den USA werden verschiedene Inhalteanbieter optimierte Webseiten und Anwendungen für Google TV starten. Laut offiziellem Google-TV-Blog sind auch Turner Broadcasting mit TBS, TNT, CNN, Cartoon Network und Adult Swim dabei. NBC Universal liefert mit CNBC Real-Time Wirtschaftsnachrichten und Börsenkurse, während HBO mit seinem kostenpflichtigen Video-on-Demand-Zugang HBO Go vertreten ist. Die Onlinevideothek Netflix wird Filme und Serien zur Miete bereitstellen; über Amazon Video on Demand können sie nicht nur gemietet, sondern auch gekauft werden.

Die National Basketball Association (NBA) wird mit der Google-TV-App NBA Game Time aktuelle Ergebnisse und Videos zum Spielgeschehen liefern. Nachrichten werden von der New York Times und USA Today geliefert, Musik von Diensten wie Vevo, Pandora und Napster. Dazu kommen Videodienste wie blip.tv und Googles eigenes Youtube Leanback, das personalisierte Kanäle auf dem Fernseher abspielt. Google TV ist zudem an soziale Netzwerke und Microblogging-Dienste wie Twitter angebunden.

In den nächsten Wochen sollen noch weitere Partner angepasste Webinhalte für Google TV ankündigen. Einige wichtige Sender fehlen Google noch, darunter etwa die American Broadcasting Company (ABC), ein Teil der Disney-ABC Television Group. Auf einer Entwicklerwebseite finden sich Informationen, wie die eigenen Inhalte und Android-Apps für Google TV optimiert werden. Endanwender finden zudem auf einer neuen Google-TV-Webseite Infos zu Googles Versuch, Web-TV, Apps, Suchmaschinen und das restliche Internet zu verschmelzen.

Viele Hardwarepartner kann Google noch nicht nennen - immerhin wird aber Sony Google-TV-fähige Fernseher und Blu-ray-Player liefern, von Logitech kommt eine Set-Top-Box namens Revue.


Trulala 05. Okt 2010

Dazu muss man ja wissen, dass Jobs bei Disney wichtiger Mann ist.

huberto 05. Okt 2010

sehr lieblos dahin getrollt...

few 05. Okt 2010

Google hat Partner. Aber wofür genau?

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-CRM-Applikationsbetreuer (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Senior Softwareentwickler für ERP-System (C/C++) (m/w)
    Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Spezialist (m/w) Entwicklung Systemsoftware
    Torqeedo GmbH, Gilching (Großraum München) / Fürstenfeldbruck

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Stuxnet lässt grüßen

    Trojaner hat Unternehmen im großen Stil ausgespäht

  2. Objekterkennung

    Drohne mit Android und Zielverfolgung

  3. Patentantrag

    Rauchmelder in iPhones und Mac angedacht

  4. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  5. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  6. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  7. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  8. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  9. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  10. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel