Google TV: Erste US-Fernsehsender genannt

Google TV

Erste US-Fernsehsender genannt

Google TV bekommt in den USA prominente Unterstützung von Fernsehsendern, Streaming- und Video-on-Demand-Anbietern, Musikdiensten, Zeitungen und sozialen Netzwerken. Die Liste der Hardwarepartner ist aber noch kurz.

Anzeige

In den USA werden verschiedene Inhalteanbieter optimierte Webseiten und Anwendungen für Google TV starten. Laut offiziellem Google-TV-Blog sind auch Turner Broadcasting mit TBS, TNT, CNN, Cartoon Network und Adult Swim dabei. NBC Universal liefert mit CNBC Real-Time Wirtschaftsnachrichten und Börsenkurse, während HBO mit seinem kostenpflichtigen Video-on-Demand-Zugang HBO Go vertreten ist. Die Onlinevideothek Netflix wird Filme und Serien zur Miete bereitstellen; über Amazon Video on Demand können sie nicht nur gemietet, sondern auch gekauft werden.

Die National Basketball Association (NBA) wird mit der Google-TV-App NBA Game Time aktuelle Ergebnisse und Videos zum Spielgeschehen liefern. Nachrichten werden von der New York Times und USA Today geliefert, Musik von Diensten wie Vevo, Pandora und Napster. Dazu kommen Videodienste wie blip.tv und Googles eigenes Youtube Leanback, das personalisierte Kanäle auf dem Fernseher abspielt. Google TV ist zudem an soziale Netzwerke und Microblogging-Dienste wie Twitter angebunden.

In den nächsten Wochen sollen noch weitere Partner angepasste Webinhalte für Google TV ankündigen. Einige wichtige Sender fehlen Google noch, darunter etwa die American Broadcasting Company (ABC), ein Teil der Disney-ABC Television Group. Auf einer Entwicklerwebseite finden sich Informationen, wie die eigenen Inhalte und Android-Apps für Google TV optimiert werden. Endanwender finden zudem auf einer neuen Google-TV-Webseite Infos zu Googles Versuch, Web-TV, Apps, Suchmaschinen und das restliche Internet zu verschmelzen.

Viele Hardwarepartner kann Google noch nicht nennen - immerhin wird aber Sony Google-TV-fähige Fernseher und Blu-ray-Player liefern, von Logitech kommt eine Set-Top-Box namens Revue.


Trulala 05. Okt 2010

Dazu muss man ja wissen, dass Jobs bei Disney wichtiger Mann ist.

huberto 05. Okt 2010

sehr lieblos dahin getrollt...

few 05. Okt 2010

Google hat Partner. Aber wofür genau?

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Ingenieur/in
    Landeshauptstadt München, München
  2. IT-Mitarbeiter (m/w)
    SRH Dienstleistungen GmbH, Oberndorf a. N.
  3. Product Manager Software (m/w)
    Kontron Europe GmbH, Augsburg
  4. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. 3 TV-Serien für 25 EUR
    (u. a. Der Lehrer, Supernatural, The Big Bang Theory, The Mentalist, Shameless)
  2. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 96 Hours Taken 2 für 8,99€, Godzilla 9,97€, Erbarmen 9,97€, Cloud Atlas 7,99€, Der...
  3. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    14,99€ (bald ohne Abo spielbar!)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalszahlen

    Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen

  2. Apple

    Das ist neu an iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

  3. Autobahn

    Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  4. Glibc

    Ein Geist gefährdet Linux-Systeme

  5. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  6. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  7. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  8. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein

  9. Spionagesoftware

    Kaspersky enttarnt Regin als NSA-Programm

  10. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel