Deutsche Post DHL: Versandmarkenausdruck mit Adobe Reader gestoppt (Update)

Deutsche Post DHL

Versandmarkenausdruck mit Adobe Reader gestoppt (Update)

Wer seine DHL-Versandmarke für Päckchen und Pakete bisher online gekauft hat, muss dabei jetzt ohne den Adobe Reader von Adobe Systems auskommen. Der Logistikkonzern nahm wegen häufiger Probleme beim Kunden die Softwarelösung aus dem Angebot.

Anzeige

Die Deutsche-Post-Sparte DHL hat sich bei der Onlinefrankierung von Päckchen und Paketen von der PDF-Lösung ihres Partners Adobe Systems verabschiedet. Mit der Onlinefrankierung lassen sich Versandmarken kaufen, per Paypal, Giropay, Mastercard oder Visacard bezahlen, ausdrucken und aufkleben, um die Sendung zu einer Packstation oder zu einer Postfiliale zu bringen. Der Ausdruck der Versandmarke soll dabei nur einmal möglich sein, um Fälschungen zu verhindern.

Seit kurzem wird dabei nun auf den Adobe Reader ganz verzichtet. "Wir bieten das Druckverfahren über das Programm Adobe Reader aus technischen Gründen nicht mehr an", bestätigte eine Sprecherin der Deutsche Post DHL Golem.de auf Anfrage. Zuletzt war die DHL-Versandmarke mit Adobe Reader im Internet Ende September 2010 verfügbar. "Hintergrund ist, dass das in der DHL-Onlinefrankierung verwendete Druckverfahren über Adobe Reader nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards entsprach. Die für die Nutzung notwendigen Systemeinstellungen haben dabei häufig zu Problemen beim Druck der Versandmarken und zu Rückfragen der Kunden geführt." Versandmarken lassen sich weiterhin über Java von Sun Microsystems direkt aus dem Browser ausdrucken, erklärte die Sprecherin.

Adobe Systems setzt bei den Workflow-Vorgängen bei der DHL neben dem Programmpaket Adobe Acrobat auf den Adobe Form Server, der in der aktuellen Version Adobe Livecycle Forms heißt, und auf die Adobe Livecycle Reader Extensions.

Der US-Softwarehersteller Adobe System hat den Vorgang bisher nicht kommentiert.

Nachtrag vom 05. Oktober 2010, 17:29 Uhr:

"Das Druckverfahren war einfach nicht anwenderfreundlich genug, deshalb haben wir auf Java umgestellt. Die Kunden mussten an den Rechnern zu viele Einstellungen vornehmen oder ändern, um das Druckverfahren mit Adobe nutzen zu können", so die Sprecherin. Auch bei der Onlinebriefmarke Stampit habe die Post inzwischen auf Java umgestellt.


alexander.kirchhof 17. Apr 2012

Kundenverhöhnung ist keine gute Idee. Das erste und letzte Mal.

fosaq 10. Feb 2011

Nein, in der Vorschau wird mehrmals groß "Muster" über der gesamten Paketmarke angezeigt.

fosaq 10. Feb 2011

Jaja Gimp... ich wollte es mal benutzen aber obwohl es sehr ähnlich zu Photoshop...

fosaq 10. Feb 2011

Ich hatte mit beidem nie Probleme... funktioniert(e) bisher alles einwandfrei.

Derf 15. Nov 2010

Warum machen die das nicht wie mit den Briefmarken, die kann man online kaufen, man...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg
  2. IT-Projektleiter/-in für IT-Systeme im Qualitätsmanagement
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Automotive Testingenieur / Techniker (m/w)
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. User Experience Designer (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€
  2. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  3. Mafia III
    59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Redakteure im Standurlaub auf der Ifa

  2. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  3. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  4. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  5. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  6. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein

  7. Streaming

    Netflix beginnt Anfang 2016 mit HDR

  8. Datenschutz

    Spotify bessert nach - ein bisschen

  9. Kopenhagen

    Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte

  10. The Witcher 3

    Romantik-Optimierung per Patch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Magenta Mobil Start Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif
  2. Ifa-Ausblick im Video Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr
  3. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada

Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

  1. Bild ist zu schlecht - her mit 4k und UHD Blu Ray

    Kevin17x5 | 09:44

  2. Gibt es auch in Südtirol

    hotzenplotz | 09:43

  3. Re: Vorteile zum Retina macbook?

    jose.ramirez | 09:43

  4. Re: MacBook? Wohl eher von Asus kopiert

    D43 | 09:42

  5. Re: Eine Gesundheitsgefährdung stelle das nicht...

    Moe479 | 09:40


  1. 09:04

  2. 19:42

  3. 18:31

  4. 18:05

  5. 17:38

  6. 17:34

  7. 16:54

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel