Wine 1.3.4: Windows-Anwendungen auf ARM-Systemen

Wine 1.3.4

Windows-Anwendungen auf ARM-Systemen

Die Wine-Entwickler haben Teile ihrer Windows-APIs für ARM-Prozessoren angepasst. Damit laufen beispielsweise Windows-CE-Anwendungen unter Wine auch auf der ARM-Plattform. Treiber für Gallium3D mit Direct3D bleiben in dieser Version noch außen vor.

Anzeige

Die aktuelle Version der Windows-APIs für Unix bringt eine für die ARM-Plattform angepasste Winelib mit. Anwender können mit der neuen Wine-Version Windows-CE-Anwendungen auf Netbooks oder mobilen Geräten mit ARM-Prozessoren verwenden. Darüber hinaus haben die Entwickler eine Taskkill-Anwendung integriert und die Inetclp ausgedünnt.

Noch nicht eingepflegt haben die Entwickler Treiber für die neue Gallium3D-Schnittstelle, die direkten Zugriff auf DirectX-10- und -11-Funktionen bieten soll. Entsprechende DLLs für Wine haben die Mesa-Entwickler bereits in den Repositories abgelegt.

Wine steht im Quellcode zum Download bereit. Binärdateien für verschiedene Linux-Distributionen, sowie BSD-Varianten und Solaris stehen ebenfalls auf der Webseite des Projekts bereit.


Jarod 05. Okt 2010

Windows CE Anwendungen laufen ja ohnehin schon auf ARM CPU's? ...gemeint wird wohl sein...

meinGott 04. Okt 2010

Windows CE 6.5.

arstrithis 04. Okt 2010

Selbst wenn ist es trotzdem ein Performanceproblem erstmal auf opengl umzusetzen

keind3d4linux 04. Okt 2010

mal abgesehen davon hat wine bis heute nicht die geringste interesse gallium zu nutzen...

gagalady 04. Okt 2010

false

Kommentieren



Anzeige

  1. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München
  2. Manager Consulting (m/w) Multiprojektmanagement
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. Warehousing & Distribution IT Projects Manager (m/w)
    Continental AG, Hanover
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  2. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  3. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  4. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  5. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  6. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab

  7. 3D-Druck

    Mikroskop fürs Smartphone zum Selbstdrucken

  8. Onlinebestellung

    Media Markt eröffnet ersten Drive-in

  9. Clang

    Kickstarter-Spiel von Neal Stephenson gescheitert

  10. Microsoft Office

    Nächstes Office wieder mit interaktivem Assistenten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
Amazons Fire Phone im Kurztest
Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  1. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  2. Streaming-Box im Kurztest Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

    •  / 
    Zum Artikel