Blizzard: Mehr Datenschutz im Battle.net

Blizzard

Mehr Datenschutz im Battle.net

Die Real-ID-Funktionen im Battle.net waren immer umstritten - jetzt hat Blizzard reagiert und mehrere Optionen hinzugefügt, mit denen Spieler deutlich mehr Kontrolle darüber bekommen, wer ihren echten Namen in Freundeslisten und in Facebook sieht.

Anzeige

Mitglieder im Battle.net haben zum Stichtag 1. Oktober 2010 mehr Kontrolle über ihre Datenschutzeinstellungen im Rahmen der Real-ID-Funktionen, teilt Blizzard über die Foren mit. Durch die Systemumstellung ist es möglich, per Opt-Out die Anzeige des echten Namens zu verhindern - bislang war das nur mit dem Einrichten einer elterlichen Freigabe möglich.

Wer seinen tatsächlichen Namen in Freundeslisten verwenden möchte, kann immerhin die weitergehende, besonders umstrittene Freunde-von-Freunden-Funktion deaktivieren. Auch die Einbindung des Namens in Facebook lässt sich mit der Aktualisierung des Systems abschalten. Von den erweiterten Optionen sind im Battle.net die Spiele World of Warcraft und Starcraft 2 sowie künftig erscheinende Titel wie Diablo 3 betroffen.


abc-man 04. Okt 2010

Füge deine Kontakte über die "Character Friend"-Funktion hinzu. Dann sehen deine Kontakte...

gast123 03. Okt 2010

Muss man eigentlich einen WOW Freund in SC2 mit email hinzufügen oder gibts da auch...

LockerBleiben 02. Okt 2010

Nene, vielleicht wäre man ja damit durchgekommen. Dieser Bezahlverein wird einem so oder...

Roonwyn 01. Okt 2010

Wer die Kunden zwingt sinnlos seine Daten anzugeben,bei dem gibt es keinen Datenschutz.

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  3. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  2. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  3. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  4. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  5. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  6. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  7. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  8. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  9. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  10. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel