Windows Server

Patch schließt Sicherheitsleck in ASP.Net

Microsoft hat, wie versprochen, einen Patch für ein Sicherheitsloch in ASP.Net veröffentlicht. Das Sicherheitsloch kann von Angreifern zum Ausspähen von Informationen missbraucht werden.

Anzeige

Von dem Sicherheitsleck sind vor allem die Serverausführungen von Windows betroffen. Nur wenn ein Desktop-Windows als Webserver läuft, macht sich der Fehler auch hier bemerkbar. Eine Ausführung von Schadcode ist über das Sicherheitsleck nicht möglich.

Der Fehler wird bereits aktiv ausgenutzt, so dass Windows Server mit .Net Framework zügig aktualisiert werden sollten. Angreifer senden über eine Webanfrage wiederholt einen präparierten Text an den Webserver, um Informationen zu sammeln und so Zugriff auf verschlüsselte Daten zu erlangen.

Microsoft stellt den Patch für das .Net Framework nur über das Download Center zur Verfügung. Damit sollen Administratoren die Möglichkeit erhalten, den Patch zügig zu installieren. Erst in einigen Tagen wird der Patch dann auch über Windows Update verteilt.


Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/-in für Software Qualitätssicherung
    Ford-Werke GmbH, Köln
  2. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Elanders Germany GmbH, Waiblingen
  4. Web Entwickler/in Java/C#
    comspace GmbH & Co. KG, Bielefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel