Anzeige
Strom-TV vom Sofa aus
Strom-TV vom Sofa aus

Smart Meter

Energieverbrauch auf dem iPhone und Fernseher kontrollieren

Intelligente Stromzähler und zusätzliche Hardware zeigen den Energieverbrauch in Echtzeit auf dem Fernseher und dem iPhone an. Die GreenIT wurde jetzt im Märkischen Viertel in Berlin installiert.

Vattenfall stattet für ein Pilotprojekt die Berliner Siedlung Märkisches Viertel mit 10.000 intelligenten Stromzählern aus. Für den europäischen Elektrizitätsversorger ist das einer der bundesweit größten Testläufe für Smart Metering. Bei dem Großversuch sind 3.000 Wohnungen mit zusätzlichen Geräten ausgestattet worden, die seit etwa zwei Wochen laufen.

Anzeige

Zusammen mit dem Softwarehersteller Greenpocket und dem Hardwareentwickler Device wird den Bewohnern die Visualisierung ihres Elektrizitätsverbrauchs in Echtzeit auf dem Fernseher, dem iPhone und iPod touch oder auf einer Onlineplattform geboten.

Vattenfall-Europe-Sprecher Hannes Hönemann sagte Golem.de, die Ausstattung mit Smartmeter, Software und TV-Box sei für die Teilnehmer des Testlaufs kostenfrei gewesen. "Auch wer in Berlin außerhalb des Märkisches Viertels oder in Hamburg wohnt, kann bei Vattenfall künftig einen elektronischen Zähler als Basismodell kostenlos bestellen. Die Montage kostet etwa 50 Euro." Wer seine Verbrauchsdaten auf dem iPhone oder per TV-Box auf dem Fernseher sehen will, benötigt Zusatzgeräte. Über die Kosten der Hardware lasse sich aber jetzt noch nichts sagen, so Hönemann.

Für die Darstellung des Elektrizitätsverbrauchs und der CO2-Emissionen werden die Daten vom Zähler an das Kommunikationsmodul in der Wohnung geleitet. Dort werden die Informationen entweder als Fernsehsignal aufbereitet oder per WLAN an das Apple-Endgerät gesendet. Der aktuelle Zählerstand, der Energieverbrauch und die momentane Leistung werden als Lastkurve angezeigt. Auch Prognosen für den voraussichtlichen individuellen Tages-, Wochen- und Monatsverbrauch werden angeboten. "Durch die Visualisierung des Stromverbrauchs in Echtzeit lassen sich Lastveränderungen etwa durch das Anschalten der Mikrowelle sofort ablesen", erklärte Greenpocket-Chef Thomas Goette.

"Die Darstellung des Stromverbrauchs fördert den bewussten Umgang mit Energie durch die Verbraucher", sagte Jens Berding, Geschäftsführer der Vattenfall-Europe-Sparte New Metering, in die Vattenfall im Februar 2010 seine Aktivitäten in dem Bereich bündelte.


eye home zur Startseite
Schnubbe 05. Okt 2010

Macht das, was es soll. Nicht mehr und nicht weniger. Keine Ahnung, was du dir von...

heipe 05. Okt 2010

und ob die was bringen.... http://www.geldsparen.de/sparen/Energie/strom-mit...

Mk1 30. Sep 2010

SmartMetering wird vorwiegenden zu 3 Sachen verwendet: 1.) Bessere Vorraussage über die...

Piedro 28. Sep 2010

ist jetzt aufgeladen. Nachts aufladen hätte 1 Cent gespart.

sicherheit des... 28. Sep 2010

Die AKWs dürfen aber weiterlaufen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT Risk Management und IT Governance (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  3. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm oder Berlin
  4. Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Landeskrankenhaus (AöR), Andernach

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Endlich...

    azeu | 20:50

  2. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    Berner Rösti | 20:46

  3. Re: Glückwunsch an die Briten

    neocron | 20:44

  4. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    triplekiller | 20:43

  5. Re: War klar

    rabatz | 20:42


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel