Entwickler: Erscheint Debian bald öfter?

Entwickler

Erscheint Debian bald öfter?

Debian-Entwickler überlegen wieder, ob zwischen regulären Versionen auch Varianten mit aktuellerer Software veröffentlicht werden sollten. Das CUT-Projekt will entweder regelmäßig einen Schnappschuss der Testing-Version stabilisieren oder Rolling-Releases bereitstellen.

Anzeige

Die Debian-Entwickler diskutieren erneut darüber, die Anzahl der Veröffentlichungstermine zu erhöhen. Dazu soll die Software aus dem Testing-Zweig verwendet werden, die inzwischen als stabil gilt und regelmäßig mit Updates versorgt wird. Derzeit stehen zwei Varianten zur Diskussion: Die eine Debian-Variante, die als CUT (Constantly Usable Testing)-Distribution bezeichnet wird, soll in regelmäßigen Abständen erscheinen, die andere Variante soll als Rolling-Release stets auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Die Diskussion über eine erhöhte Erscheinungsfrequenz wird schon länger geführt, sie wurde aber nie vertieft oder gar umgesetzt. Erst ein neuer Vorstoß durch den ursprünglichen Initiator des Konzepts, Joey Hess, gipfelte in einer Diskussionsrunde am Rande der Debconf10. Das Gespräch wurde anschließend weitergeführt, das Projekt erhielt eine eigene Wiki-Seite. Auch ein Implementierungsplan steht bereits.

Debian setzt bei der Veröffentlichung von neuen Versionen vorrangig auf die Stabilität. Die Erscheinungstermine waren bislang unregelmäßig und liegen meist Jahre auseinander. Die enthaltene Software ist meist durch neuere Versionen überholt - ein Problem, das nicht nur Desktopbenutzer betrifft, sondern unter Umständen auch den Einsatz von Debian auf neuer Hardware verhindert.

Im Juli 2009 einigten sich die Debian-Entwickler, zumindest regelmäßig Versionen zu veröffentlichen. Zuvor hatten die Entwickler eine Version erst dann freigegeben, wenn sie nach ihrer Meinung fertig war. Jetzt soll alle zwei Jahre im Dezember ein Release eingefroren und im Frühjahr veröffentlicht werden. Das gilt freilich nicht für das noch dieses Jahr erwartete Debian 6 alias Squeeze, das immer wieder verschoben wurde.


zzz 28. Sep 2010

Ich wäre dafür, dass man sich überlegt alles Rolling release zu machen, was nicht...

elgooG 28. Sep 2010

Also das wäre eine sehr gute Idee. Bisher habe ich auf normalen Rechnern/Notebooks immer...

wdwsd 28. Sep 2010

Soweit ich weiß wurde der Beschluß zukünftig feste freeze Termine alle 2 Jahre...

Kommentieren



Anzeige

  1. Application Manager (m/w)
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe (bei Frankfurt am Main)
  2. Softwareentwickler / innen für Embedded Software
    ISCUE Michael Schmid, Nürnberg (Home-Office möglich)
  3. System Test Engineer (m/w)
    DÜRR DENTAL AG, Bietigheim-Bissingen
  4. IT-Application Developer Web (m/w)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Abstimmung

    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

  2. Eemshaven

    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

  3. Neue Android-Version

    Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M

  4. Dead Man Zone

    Totmannschalter im Darkweb

  5. Rocket Internet

    Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?

  6. Pi Top

    Laptop mit Raspberry Pi aus dem 3D-Drucker

  7. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung

  8. Passport

    Blackberrys neues Smartphone kostet 600 US-Dollar

  9. Alternate Mode

    Displayport über USB Typ-C wird Teil des Vesa-Standards

  10. Bundesverkehrsminister

    Bahn soll Internet im Zug kostenlos anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
Apples iOS 8 im Test
Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
  1. Potenzielles Sicherheitsproblem iOS-8-Tastaturen wollen mithören
  2. Apple Update auf iOS 8 macht das iPhone 4S träger
  3. Watchever und Dropbox Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Ultra High Definition Scharf allein ist nicht genug

Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    •  / 
    Zum Artikel