Entwickler: Erscheint Debian bald öfter?

Entwickler

Erscheint Debian bald öfter?

Debian-Entwickler überlegen wieder, ob zwischen regulären Versionen auch Varianten mit aktuellerer Software veröffentlicht werden sollten. Das CUT-Projekt will entweder regelmäßig einen Schnappschuss der Testing-Version stabilisieren oder Rolling-Releases bereitstellen.

Anzeige

Die Debian-Entwickler diskutieren erneut darüber, die Anzahl der Veröffentlichungstermine zu erhöhen. Dazu soll die Software aus dem Testing-Zweig verwendet werden, die inzwischen als stabil gilt und regelmäßig mit Updates versorgt wird. Derzeit stehen zwei Varianten zur Diskussion: Die eine Debian-Variante, die als CUT (Constantly Usable Testing)-Distribution bezeichnet wird, soll in regelmäßigen Abständen erscheinen, die andere Variante soll als Rolling-Release stets auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Die Diskussion über eine erhöhte Erscheinungsfrequenz wird schon länger geführt, sie wurde aber nie vertieft oder gar umgesetzt. Erst ein neuer Vorstoß durch den ursprünglichen Initiator des Konzepts, Joey Hess, gipfelte in einer Diskussionsrunde am Rande der Debconf10. Das Gespräch wurde anschließend weitergeführt, das Projekt erhielt eine eigene Wiki-Seite. Auch ein Implementierungsplan steht bereits.

Debian setzt bei der Veröffentlichung von neuen Versionen vorrangig auf die Stabilität. Die Erscheinungstermine waren bislang unregelmäßig und liegen meist Jahre auseinander. Die enthaltene Software ist meist durch neuere Versionen überholt - ein Problem, das nicht nur Desktopbenutzer betrifft, sondern unter Umständen auch den Einsatz von Debian auf neuer Hardware verhindert.

Im Juli 2009 einigten sich die Debian-Entwickler, zumindest regelmäßig Versionen zu veröffentlichen. Zuvor hatten die Entwickler eine Version erst dann freigegeben, wenn sie nach ihrer Meinung fertig war. Jetzt soll alle zwei Jahre im Dezember ein Release eingefroren und im Frühjahr veröffentlicht werden. Das gilt freilich nicht für das noch dieses Jahr erwartete Debian 6 alias Squeeze, das immer wieder verschoben wurde.


zzz 28. Sep 2010

Ich wäre dafür, dass man sich überlegt alles Rolling release zu machen, was nicht...

elgooG 28. Sep 2010

Also das wäre eine sehr gute Idee. Bisher habe ich auf normalen Rechnern/Notebooks immer...

wdwsd 28. Sep 2010

Soweit ich weiß wurde der Beschluß zukünftig feste freeze Termine alle 2 Jahre...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld
  2. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  3. Entwicklungsingenieur/-in Software für elektrischen Antrieb
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel