Etikett auf DIMMs von Micron in Sun-Servern
Etikett auf DIMMs von Micron in Sun-Servern

DRAM-Preisabsprachen

Oracle verklagt Micron Technology

Oracle will Schadensersatz für eine Jahre zurückliegende Preisabsprache vom DRAM-Hersteller Micron Technology. Dieser hatte die jetzige Oracle-Tochter Sun Microsystems übervorteilt.

Anzeige

Oracle verklagt den US-Chiphersteller Micron Technology wegen illegaler Preisabsprachen bei DRAM-Chips. Die Wettbewerbsbeschwerde wurde bei einem Bundesgericht in San Jose im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Gerichtsdokumente.

Oracle bezieht sich dabei teilweise auf ein Preiskartell, gegen das in diesem Jahr in der EU und zuvor in den USA hohe Strafen verhängt wurden. Betroffen waren Samsung Electronics, Infineon, Hynix Semiconductor, Elpida Memory, NEC Electronics, Hitachi, Toshiba, Mitsubishi Electric und Nanya Technology. Micron Technology war ebenfalls beteiligt, deckte aber die Machenschaften gegenüber der Wettbewerbsbehörde auf, weshalb der US-Konzern straffrei ausging. Das US-Justizministerium ermittelte seit 2002 und verhängte Strafen in Höhe von 731 Millionen US-Dollar.

Die Speicherchiphersteller "konspirierten für Absprachen zur Produktionskapazität für Verknappungen, Preiserhöhungen und für ungesetzliche Überteuerungen für DRAM-Kunden", erklärte Oracle in der Klage, die das Unternehmen für Sun Microsystems führt. Oracle hatte den Serverhersteller im Januar 2010 für 7,4 Milliarden US-Dollar gekauft. Die anderen Chiphersteller wurden zwar als Mitverschwörer, aber nicht als Beklagte benannt. Micron ist der größte US-Hersteller von DRAM.

2007 hatte Micron 80 Millionen US-Dollar gezahlt, um private Wettbewerbsklagen per Vergleich zu beenden. In der Zeit von 1998 bis 2002 kaufte Sun laut Klageschrift in den USA DRAMs im Wert von 2 Milliarden US-Dollar für Server und Workstations. Oracle fordert nun Schadensersatz und bezieht sich dabei auf kalifornisches und US-Bundesrecht, das eine Verdreifachung der Strafzahlungen vorsehe.


SunnyS 28. Sep 2010

ACHTUNG VERSCHWÖRUNGSTHEORIE: Ich denke du hast recht, sieht ein bisschen nach einer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter für die Mitgliederbetreuung (m/w)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. Systemarchitekt/in Projekt Internet der Dinge
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. IT-Projektmitarbeiter (m/w)
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Jurassic Park 3 - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€
  2. TIPP: Filmreife Osterangebote bei Amazon
    (u. a. Avatar 3D + Titanic 3D 19,97€, Rocky 1-6 22,97€ Blu-ray, Stirb langsam 1-5 Blu-ray 24...
  3. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    12,99€ - Release 26.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  2. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  3. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  4. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  5. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  6. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  7. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  8. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  9. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  10. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: WLAN ohne VPN?

    486dx4-160 | 13:17

  2. Re: "Konsolen werden mit der Zeit immer besser...

    widardd | 13:16

  3. Re: Microsoft macht weiter so!

    motzerator | 13:09

  4. Re: Kein Multiplayer ? Solo RPG ?

    vlad_tepesch | 13:08

  5. Würden solche Leute Steuern zahlen müssen....

    486dx4-160 | 13:03


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel