Abo
  • Services:
Anzeige
Etikett auf DIMMs von Micron in Sun-Servern
Etikett auf DIMMs von Micron in Sun-Servern

DRAM-Preisabsprachen

Oracle verklagt Micron Technology

Oracle will Schadensersatz für eine Jahre zurückliegende Preisabsprache vom DRAM-Hersteller Micron Technology. Dieser hatte die jetzige Oracle-Tochter Sun Microsystems übervorteilt.

Oracle verklagt den US-Chiphersteller Micron Technology wegen illegaler Preisabsprachen bei DRAM-Chips. Die Wettbewerbsbeschwerde wurde bei einem Bundesgericht in San Jose im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Gerichtsdokumente.

Anzeige

Oracle bezieht sich dabei teilweise auf ein Preiskartell, gegen das in diesem Jahr in der EU und zuvor in den USA hohe Strafen verhängt wurden. Betroffen waren Samsung Electronics, Infineon, Hynix Semiconductor, Elpida Memory, NEC Electronics, Hitachi, Toshiba, Mitsubishi Electric und Nanya Technology. Micron Technology war ebenfalls beteiligt, deckte aber die Machenschaften gegenüber der Wettbewerbsbehörde auf, weshalb der US-Konzern straffrei ausging. Das US-Justizministerium ermittelte seit 2002 und verhängte Strafen in Höhe von 731 Millionen US-Dollar.

Die Speicherchiphersteller "konspirierten für Absprachen zur Produktionskapazität für Verknappungen, Preiserhöhungen und für ungesetzliche Überteuerungen für DRAM-Kunden", erklärte Oracle in der Klage, die das Unternehmen für Sun Microsystems führt. Oracle hatte den Serverhersteller im Januar 2010 für 7,4 Milliarden US-Dollar gekauft. Die anderen Chiphersteller wurden zwar als Mitverschwörer, aber nicht als Beklagte benannt. Micron ist der größte US-Hersteller von DRAM.

2007 hatte Micron 80 Millionen US-Dollar gezahlt, um private Wettbewerbsklagen per Vergleich zu beenden. In der Zeit von 1998 bis 2002 kaufte Sun laut Klageschrift in den USA DRAMs im Wert von 2 Milliarden US-Dollar für Server und Workstations. Oracle fordert nun Schadensersatz und bezieht sich dabei auf kalifornisches und US-Bundesrecht, das eine Verdreifachung der Strafzahlungen vorsehe.


eye home zur Startseite
SunnyS 28. Sep 2010

ACHTUNG VERSCHWÖRUNGSTHEORIE: Ich denke du hast recht, sieht ein bisschen nach einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    KrasnodarLevita... | 02:29

  2. Re: Zu Teuer (wie immer)

    HagbardCeline | 01:48

  3. Re: Sind 31000 ¤ jetzt viel oder wenig?

    DonDöner | 01:35

  4. Re: Das beste an Win7 gibts nicht mehr in Win10

    slead | 01:22

  5. Re: Der einzige Grund für einen Telekom Vertrag

    quineloe | 01:13


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel