Anzeige
Börsenwert: Apple kurzzeitig zweitwertvollstes Unternehmen der Welt

Börsenwert

Apple kurzzeitig zweitwertvollstes Unternehmen der Welt

Gemessen am Börsenwert war Apple gestern für einige Stunden mehr Wert als der chinesische Ölkonzern Petrochina. Damit lag der Hersteller von iPhone und iPad weltweit auf dem zweiten Platz.

Anzeige

Apple war gestern eine Zeit lang das zweitwertvollste Unternehmen der Welt. Der US-Konzern erreichte am Donnerstag an der New York Stock Exchange einen Börsenwert von 267,5 Milliarden US-Dollar. Damit überholte Apple an der Wall Street den größten chinesischen Ölkonzern Petrochina, dessen Aktien mit 265 Milliarden US-Dollar gehandelt wurden. Bei Handelsschluss lag jedoch Petrochina mit 265,5 Milliarden US-Dollar wieder vor Apple, dessen Aktien mit 263,9 Milliarden US-Dollar notierten.

Im Mai 2010 hatte Apple beim Börsenwert bereits Microsoft hinter sich gelassen. Der von Steve Jobs geführte Konzern stieg zum wertvollsten IT-Unternehmen der Welt auf. Seit der Vorstellung des iPhones im Januar 2007 hat sich der Wert der Apple-Aktie mehr als verdreifacht. Das Smartphone trägt über 30 Prozent zum Umsatz Apples bei.

Beim Gewinn liegt Microsoft jedoch weiter vor Apple. Microsoft hatte im letzten Quartal 4,52 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Apple hatte seinen Gewinn im dritten Quartal 2010 auf 3,25 Milliarden US-Dollar und den Umsatz auf 15,7 Milliarden US-Dollar gesteigert. Beim Umsatz lag der Softwarekonzern damit nur noch knapp vor dem Konkurrenten Apple: Microsofts Erlös lag bei 16,04 Milliarden US-Dollar.

Die Marktkapitalisierung eines börsennotierten Unternehmens wird berechnet, indem der Kurs der Aktie mit der gesamten Anzahl aller ausgegebenen Aktien multipliziert wird. Der US-Konzern Exxonmobil ist mit einer Marktkapitalisierung von 310 Milliarden US-Dollar das teuerste Unternehmen der Welt.

Gene Munster, Analyst bei der Investmentbank Piper Jaffray, sagte, Apple werde im kommenden Jahr 21 Millionen iPads verkaufen. Bisher hatte Munster prognostiziert, dass der Trendhersteller 14,5 Millionen iPads verkauft. Die Apple-Aktie könne bis auf 390 US-Dollar ansteigen, so Munster. Zum Vergleich: Gestern erreichte das Wertpapier Apples auf seinem Höhenflug einen Kurs von 292,76 US-Dollar. "Wir sehen das iPad als Mac für die Massen", sagte Munster.


eye home zur Startseite
Tomila 29. Sep 2010

Totaler Unfug. Allein der Erfolg und Kundenzufriedenheit zählt. Und da sprechen sie eine...

Don Fogel 27. Sep 2010

Zum Thema Malware und Mac: Warum gibt es so wenig Malware beim Mac? Meiner Ansicht nach...

alinktothepast 26. Sep 2010

määähhh http://theoatmeal.com/comics/apple

anlagebetrüger 26. Sep 2010

du hast recht

alinkfromthepast 26. Sep 2010

danke für den lese tip. etwas seichtere unterhaltung zu dem thema bekommt man bei der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Technischer Redakteur (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Stuttgart, Crailsheim
  3. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  4. IT-Service Designer/in
    Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Bezahlsystem

    Apple will Pay zügig in Europa ausweiten

  2. Überwachung

    Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat

  3. Virtual Reality

    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

  4. Cortex-A73 Artemis

    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

  5. Tony Fadell

    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

  6. Riesiges Produktionsgebäude

    Ende Juli wird die Tesla Gigafactory eröffnet

  7. Maas kontra Dobrindt

    Bundesjustizminister verweigert autonomen Autos Sonderrechte

  8. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  9. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  10. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Es gibt doch ein komplettes Video

    Dark Harry | 10:34

  2. Re: Ich finde es eine Frechheit...

    der_wahre_hannes | 10:33

  3. Re: Kann mal jemand Herrn Maas aufklären?

    lolig | 10:31

  4. Bin mal gespannt wann Google ernst macht

    Schattenwerk | 10:31

  5. Re: Was ist der Grund dafür?

    Dwalinn | 10:31


  1. 10:31

  2. 10:27

  3. 08:45

  4. 08:15

  5. 07:44

  6. 07:24

  7. 07:10

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel