IBM Research: Atomare Vorgänge in Echtzeit beobachten

IBM Research

Atomare Vorgänge in Echtzeit beobachten

Forschern von IBM Research ist es gelungen, sehr schnelle Bewegungen auf atomarer Ebene sichtbar zu machen. So können sie erstmals den Spin von Elektronen innerhalb eines Atoms visualisieren.

Anzeige

Das Team um Andreas Heinrich und Sebastian Loth nutzt das von IBM entwickelte Scanning Tunneling Microscope (STM) und kombiniert es mit der Pump-Probe-Technik. Dabei wird das Untersuchungsobjekt angeregt, danach wird ein Abbild erstellt. Das Ganze wird wiederholt, diesmal aber etwas länger gewartet, bis das Abbild erstellt wird. Setzt man dies fort, erhält man eine Serie von Bildern, die Aufschluss darüber geben, wie das Untersuchungsobjekt auf den Impuls über die Zeit reagiert.

Das Tunnelmikroskop wird dabei zu einer Art Hochgeschwindigkeitskamera, die Einblicke in sehr schnelle und sehr kleine Phänomene bietet. Laut Heinrich wird es so möglich, auf atomarer Ebene ablaufende Prozesse in Echtzeit zu betrachten.

Anwendung finden kann die Technik beispielsweise bei der Entwicklung von Prozessoren, da hier die Vorgänge im Bereich von Nanosekunden ablaufen und nun beobachtet werden können. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sieht Heinrich im Bereich Solarenergie, wenn es darum geht, die Energieumwandlung von Photonen zu Elektronen zu verstehen.


Parrhäretiker 30. Sep 2010

Ähh: http://de.wikipedia.org/wiki/Planck-Einheiten#Definitionen (Ich distanziere mich...

Parrhäretiker 30. Sep 2010

Ich denke, die Frage liegt hier jeden auf der Zunge. Bis zur Fertigstellung dauert es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Bioinformatiker / Informatiker (m/w) molekulargenetische Diagnostik
    BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  3. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Architekt (m/w)
    Vanderlande Industries GmbH, Dortmund

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  2. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  3. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  4. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  5. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  6. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit

  7. KDE Plasma

    KWin-Wayland wird Libinput und Logind verwenden

  8. iPhone und iPad

    Apple fordert 64-Bit-Unterstützung für alle iOS-Apps

  9. Microsoft

    Neue Fensteranimationen für Windows 10

  10. Oneplus

    One-Smartphone nur eine Stunde lang vorbestellbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel