Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook: Automatische Fehlerkorrektur sorgt für Ausfall

Facebook

Automatische Fehlerkorrektur sorgt für Ausfall

Ein Ausfall von rund 2,5 Stunden hat Facebook Schlagzeilen beschert, bis hin zu den Heute-Nachrichten des ZDF. Ausgangspunkt war eine Konfigurationsänderung, die von einem automatischen Korrektursystem als falsch angesehen wurde.

Der Ausfall von Facebook in der vergangenen Nacht war der größte seit vier Jahren, so die Betreiber des Social Network. Schuld war eine fehlerhafte Fehlerbehandlung. Ein automatisches Korrektursystem sorgt für gewöhnlich dafür, dass fehlerhafte Konfigurationswerte im Cache durch aktualisierte Werte im persistenten Speicher überschrieben werden. Im aktuellen Fall führte aber genau dies zum Zusammenbruch.

Anzeige

Ausgangspunkt war eine Konfigurationsänderung im persistenten Speicher, die das System als ungültig einstufte. Die Folge: Jedes Clientsystem erhielt den angeblich ungültigen Wert, versuchte diesen zu korrigieren und stellte dazu eine Anfrage an einen Datenbankcluster. Dieser brach schnell unter der Last der mehreren hunderttausend Anfragen pro Sekunde zusammen.

Verschlimmert wurde das Problem dadurch, dass jede fehlgeschlagene Anfrage an die Datenbank als ungültiger Wert behandelt wurde und der zugehörige Cache-Schlüssel gelöscht wurde. Das führte dazu, dass auch nach Korrektur des eigentlichen Fehlers die Zahl der Anfragen auf den Datenbankcluster hoch blieb. Das Ganze führte zu einer Feedbackschleife, die der Datenbank keine Gelegenheit ließ, sich zu erholen.

Die einzige Lösung bestand darin, sämtlichen Traffic auf das Datenbanksystem zu stoppen, was zugleich bedeutete, Facebooks Website abzuschalten. Danach konnte das Problem beseitigt und das System Stück für Stück wieder hochgefahren werden.

Mittlerweile läuft Facebook wieder, das Korrektursystem bleibt aber vorerst abgeschaltet. Facebooks Entwickler denken über ein neues Design des Systems nach, um auszuschließen, dass das System mehr Schaden anrichtet als es Fehler korrigiert.


eye home zur Startseite
theb--- 27. Sep 2010

über b/ wird nicht gesprochen!

Regressionstester 25. Sep 2010

Ich wage zu behaupten, dass die Änderungen sehr wohl und vermutlich auch ausgiebig auf...

qmdu 25. Sep 2010

Seltsam scheint nur der Zeitpunkt dieses Ausfalls bei Facebook. Normalerweise bekannt als...

SepppJ 25. Sep 2010

in der Zeit, die sie wie gebannt auf die leeren Monitore starrten verlor für viele das...

Fatal3ty 24. Sep 2010

Es gibt doch was anderes zum Leben, als mit Facebook ständog zu aktualisieren. Ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, München
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  2. 125,00€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: "... viele Millionen Unfälle jährlich...

    Prinzeumel | 05:15

  2. Re: Verschränkung von Polizei und Geheimdienst...

    Rulf | 05:15

  3. Re: Memristor fehlt noch

    Ach | 04:40

  4. Re: Noch umständlicherer Kopierschutz

    regiedie1. | 04:20

  5. Re: Wurde hier eigentlich schon darüber...

    MSW112 | 03:31


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel