Anzeige
Infineon-Chef Peter Bauer
Infineon-Chef Peter Bauer

Infineon

Verkaufte Chipsparte bringt noch einmal hohe Gewinne

Infineon hat bereits zum vierten Mal in Folge die Prognosen erhöht. Ursache waren gute Geschäfte der Handychipsparte. Diese hatte der deutsche Chiphersteller Ende September 2010 aber an Intel verkauft. Wie es mit dem geschrumpften Konzern weitergeht, ist ungewiss.

Anzeige

Infineon verzeichnet eine starke Nachfrage in seiner Mobilfunkchipsparte. Im laufenden vierten Finanzquartal würden Umsatz und Ergebnis stärker wachsen als erwartet, kündigte der Chiphersteller an. "Das Segment Wireless Solutions hat einen überproportional großen Anteil an dem angehobenen Ausblick, was vor allem auf den höher als erwartet ausgefallenen Absatz von Smartphones zurückzuführen ist", gab Infineon bekannt. Für das Geschäftsjahr 2010 setzte Infineon daher zum vierten Mal die Prognose herauf. Der Umsatzanstieg werde etwa 50 Prozent betragen, die Ergebnismarge werde bei 13 bis 14 Prozent liegen. Bislang hatte der Konzern einen Umsatzzuwachs leicht unter 50 Prozent prognostiziert und eine Marge im niedrigen Zehn-Prozent-Bereich in Aussicht gestellt.

Intel hatte am 30. August 2010 für rund 1,4 Milliarden US-Dollar die Mobilfunksparte von Infineon gekauft. Der Geschäftsbereich Wireless Solutions des deutschen Chipherstellers ist in den Feldern Wireless Mobility, bei Plattformen für Smartphones sowie für Mobiltelefone im Einstiegssegment tätig und liefert Basisbandprozessoren, Radiofrequenz-, Power-Management-Integrated-Circuits-(ICs-) und Single-Chip-Produkte sowie die dazugehörige Systemsoftware.

Infineon wird am 16. November 2010 die Geschäftszahlen des vierten Quartals vorlegen. Die Wireless-Solutions-Sparte werde darin als nicht fortgeführte Aktivität aufgeführt, erklärte das Unternehmen. Ob das Unternehmen ohne den Bereich weiterhin wachsen kann, steht noch nicht fest: Für das neue Quartal erwartet Infineon, dass der Umsatz aus den fortgeführten Aktivitäten ohne die Mobilfunkchipsparte "mindestens so hoch" sein wird wie im Vorquartal ohne die Mobilsparte. Branchenexperten sehen das Unternehmen nun selbst als Übernahmekandidaten.


eye home zur Startseite
iWhore 22. Sep 2010

Da scheint wohl auch jemand sein Geld mit wilden Spekulationen zu machen. Der einzige der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  3. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: amerikanische Verhältnisse

    Little_Green_Bot | 04:14

  2. Re: Eine ganz einfache Lösung:

    plutoniumsulfat | 03:36

  3. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    körner | 03:27

  4. Das Fernsehen schafft sich ab (kwT)

    tearcatcher | 03:22

  5. es geht weiter

    cicero | 02:41


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel