Mandriva: Community übernimmt Entwicklung der Desktop-Version

Mandriva

Community übernimmt Entwicklung der Desktop-Version

Die Community rund um Mandriva hat einen Fork der Linux-Distribution unter dem Namen Mageia gegründet. Grund ist Auflösung der Mandriva-Tochter Edge-IT und die damit verbundene Entlassung etlicher Programmierer, die an dem Mandriva-Projekt beteiligt waren.

Anzeige

Unter dem Namen Mageia hat die Mandriva-Community einen Fork der französischen Linux-Distribution gegründet, um die Entwicklung der Linux-Distribution weiterzuführen. Grund für die Gründung der Abspaltung ist die von Mandriva betriebene Auflösung des Tochter-Unternehmens Edge-IT und die Entlassung mehrere Entwickler, die an Mandriva gearbeitet haben.

Als weiteren Grund für den Fork geben Sprecher der Community die andauernden finanziellen Unsicherheiten und die unsichere Zukunft von Mandriva an. Die Firma war zuletzt immer wieder durch Spekulationen über ihre bevorstehende Insolvenz in die Schlagzeilen geraten. Die aktuelle Version 2010 Spring One der Distribution erschien verspätet und die Community beklagte sich darüber, nicht ausreichend informiert worden zu sein.

Zunächst soll die Infrastruktur entstehen, über die das Projekt weitergeführt werden kann. An dem Projekt sind auch zahlreiche entlassene Programmierer beteiligt, darunter Olivier Blin, Thierry Vignaud oder Arnaud Patard. Weitere Informationen zu Mageia will das Projekt in wenigen Tagen preisgeben.


Susefan 17. Okt 2010

Wenn Euch Opensuse nicht zusagt versuche es mal mit der neuen Linux Distribution Saboyon...

Der Kaiser! 06. Okt 2010

Ich drück die Daumen. :)

Der Kaiser! 06. Okt 2010

Hat er doch..

linux-macht... 20. Sep 2010

Ist bekanntgeben oder veröffentlichen nicht passender?

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Quality Manager (m/w)- Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad oder Berlin
  2. Softwareingenieur/in für Konzeption / Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen im Automotive Umfeld
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Ingenieur (m/w) Telekommunikationstechnik
    EWR GmbH, Remscheid
  4. Scientific Employees (m/w) for the division Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  2. Mafia III
    59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  2. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  3. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  4. Smartwatch

    Huawei Watch kostet in der Luxusausführung 800 Euro

  5. Sonys Xperia-Z5-Modellreihe im Hands on

    Das erste Smartphone mit 4K-Display

  6. Für unterwegs und Homeoffice

    Telekom bietet den neuen Service "One Number"

  7. Copyrightstreit um Happy Birthday

    Kinderlieder gegen Time Warner

  8. Star Wars

    Galaxy of Heroes auf dem Mobilegerät

  9. Verdeckte PR

    Wikipedianer schmeißen Sockenpuppen raus

  10. Ideapad Miix 700 im Hands On

    Lenovo baut ein Surface



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: Irgendwie bin ich da raus aus der Nummer

    Moe479 | 18:47

  2. Jetzt bitte mit noch kleinerem Akku kombinieren...

    jayjay | 18:46

  3. Re: Wieso kein Thunderbolt 3?

    fokka | 18:46

  4. Re: Da ist mehr möglich

    Moe479 | 18:44

  5. Re: Mehr Daten bitte

    PaytimeAT | 18:42


  1. 18:20

  2. 17:49

  3. 17:43

  4. 17:24

  5. 16:45

  6. 15:23

  7. 15:13

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel