Anzeige
Genital-Shooter: Microsoft stoppt Xbox-Version von Privates

Genital-Shooter

Microsoft stoppt Xbox-Version von Privates

Zu viel Sex für Microsoft? Das Unternehmen hat die Xbox-Version eines kunterbunten, unabhängig entwickelten Actionspiels gestoppt, in dem der Spieler mit kondombemützten Einheiten in Körperöffnungen kämpft.

"Die Xbox-Jungs waren klasse", erklärte Dan Marshall vom unabhängigen Londoner Entwicklerstuido Zombie Cow. "Sie haben uns lange unterstützt, aber letztlich haben sie die Order bekommen, dass das Spiel nicht den Freigabeprozess für Indie Games bestehen darf, allein wegen seiner sexuellen Ausrichtung." Privates ist ein kunterbuntes, witzig gemachtes Actionspiel, in dem der Spieler seinen Trupp aus kondombemützten Mini-Marines in Körperöffnungen gegen allerlei Bakterien und sonstige Monster kämpfen lässt.

Anzeige

Die PC-Version von Privates ist als Download kostenlos erhältlich, benötigt wird lediglich ein halbwegs zeitgemäßer Windows-PC, dessen Grafikkarte Shader Model 2.0 unterstützt.


eye home zur Startseite
flasherle 21. Sep 2010

dann vielspaß mit augenkrebs. bei mir muss beides passen. und so jung wie du denkst bin...

Peter Brülls 21. Sep 2010

Hmm.. a ha... Schon mal "Blood and Sand" oder "True Blood" gesehen?

gdfgdfgd 20. Sep 2010

Du bringst es auf den Punkt. Das gehört alles verboten.

Dr Obvious 20. Sep 2010

Da würden ein paar Sprüche aus verschiedenen Baller-Filmen eine komplett neue Bedeutung...

Response 20. Sep 2010

Catch the Sperm das Spiel kam (glaub ich mal) ohne Probleme raus. Aber der "Genital...

Kommentieren


Caschys Blog / 21. Sep 2010



Anzeige

  1. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln
  2. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Skins für Echtgeld sind doch echt bescheuert

    bentol | 03:40

  2. Re: Ich versteh gerade nur Bahnhof

    bentol | 03:24

  3. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    teddybums | 02:38

  4. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  5. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel