Anzeige
Bild: CePro.com
Bild: CePro.com

Heimautomatisierung

iPad-Überzieher mit Zusatzbuttons

Der Heimautomationsspezialist Crestron hat mit dem iPanel eine besondere Hülle für das iPad von Apple vorgestellt. Die Hülle besitzt Hardwareknöpfe wie beispielsweise ein Steuerkreuz. Damit soll Haustechnik gesteuert werden - von den Rolläden über die Beleuchtung bis hin zur Unterhaltungselektronik.

Der Grundgedanke ist: Wenn mit dem iPad ein berührungsempfindliches Gerät mit WLAN im Haushalt ist, benötigt der Kunde keine zweite Fernsteuerung mit Display, über das die Heimautomatisierungstechnik gesteuert wird. Schließlich sind diese Geräte recht teuer, vor allem wenn sie mit Farbdisplays ausgerüstet sind.

Anzeige

Das Multitouch-Display des iPad hat bei der Heimautomatisierung aber den Nachteil, dass virtuelle Bedienelemente nicht erfühlt werden können. So muss der Anwender stets einen Blick auf das Interface werfen, um die richtige Stelle zu treffen.

Bei Crestrons iPanel sollen deshalb zusätzliche Knöpfe den Bedienkomfort erhöhen. Neben Lautstärkereglern sind links drei Knöpfe unter anderem für die Tonabschaltung und das Licht vorhanden, während rechts ein Steuerkreuz sowie drei weitere Knöpfe eingelassen sind. Crestron hat das iPanel noch nicht offiziell vorgestellt. Nach Informationen des Magazins CE Pro soll es über die iPad-Schnittstelle kommunizieren und die WLAN-Funktionen des Geräts nutzen. Fotos des Geräts hat CE Pro ebenfalls veröffentlicht.

Das Crestron iPanel soll rund 500 US-Dollar kosten, schreibt CE Pro. Wann es auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 18. Sep 2010

Ich mag Geräte, die man genau auf seine Bedürfnisse anpassen kann.

Der Kaiser! 18. Sep 2010

Ich fand WALL-E auch gut. :)

A.T. 18. Sep 2010

Eigentlich ist der Beitrag über das Crestron-Panel hier vollkommen deplaziert. Sowohl...

Sea 17. Sep 2010

Apple verklagt wegen einer zusätzlichen Hardware, die man an das iPad anklemmen kann...

SaschaJ 17. Sep 2010

Genau. Die reden am Thema vorbei. Es geht zwar wirklich ums Energiesparen aber auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  2. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  4. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT LIEFERBAR: PCGH-Extreme-PC GTX1080-Edition
    (Core i7-6700K + Geforce GTX 1080)
  2. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Alternate
    (u. a. Karten von Gigabyte, Asus, Evga, Gainward, MSI und Zotac lieferbar)
  3. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Caseking
    (u. a. Karten von Evga, Inno 3D, Gainward und Gigabyte sofort lieferbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Was es wohl kostet...

    Dereptor | 06:00

  2. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    D43 | 05:53

  3. Mittelfristig wird ein ganz anderes Rechtekonzept...

    lahmbi5678 | 05:02

  4. Re: Vertrag richtig lesen

    Moe479 | 04:25

  5. Re: MS warnt? Die Unterstützen das doch.

    errezz | 04:06


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel