Spieletest NHL 11: Mehr Physik auf dem Eis

Spieletest NHL 11

Mehr Physik auf dem Eis

Realismus, Kampf, Dramatik: Im zwanzigsten Jahr seines Bestehens will Electronic Arts die Messlate für Eishockeyspiele auf Konsolen wieder einmal nach oben verschieben. Die Spielmechanik NHL 11 ist zwar altbekannt, Überraschungen gibt es trotzdem.

Anzeige

An den Spielmodi von NHL 11 konnte Electronic Arts nicht mehr viel verbessern, die Möglichkeiten sind ebenso umfangreich wie in den Vorgängern. Schnelles Spiel oder ganze Saison, Turniere und Play Offs - je nach Zeit und Lust wird alles Denkbare geboten. Online sieht es genauso aus: Einzelne Herausforderungen oder Meisterschaften, aber auch komplette Mehrspielerligen oder der aus anderen EA-Sportspielen bekannte Ultimate-Team-Modus, in dem Teams mit Spielerkarten zusammengestellt und erweitert werden, sorgen für Abwechslung. Auch der Lizenzumfang ist gewohnt groß, neben der NHL sind mehrere europäische Topligen mit an Bord. Deutsche Spieler freuen sich über die DEL-Teams, erstmals können auch die Mannschaften der CHL ausgewählt werden.

Die ersten Minuten auf dem Eis gleichen den Partien in NHL10 deutlich - dieselben geschmeidigen Animationen, dieselbe perfekte Spieler- und Puckkontrolle. Nach ein paar Checks, Pässen und Torschüssen werden die Verbesserungen und die neue Physikengine aber offensichtlich - der Spielablauf ist tatsächlich realistischer und weniger vorhersehbar. Der Puck prallt auf überraschende Art und Weise von Spielern oder Toren ab, Schläger brechen und produzieren unvorhergesehene Wendungen oder zwingen Spieler, auch mal den Fuß zu Hilfe zu nehmen.

Die KI verhält sich schlauer und nicht mehr völlig berechenbar. Bandenkämpfe sind vielseitiger und spannender, und auch Checks wirken sich immer wieder unerwartet aus - weil nicht nur der getroffene, sondern auch der aggressive Spieler von der Physik beeinflusst wird. Der Schwierigkeitsgrad steigt zudem merklich an - intelligenteres Verteidigungsverhalten inklusive Zustellen der Passwege und heftigen Checks sowie nicht mehr so wie im Vorgänger funktionierende Spielautomatismen sorgen selbst bei Profis für ein paar ungewohnte Probleme. Damit einher geht ein etwas niedrigeres Spieltempo sowie die Notwendigkeit, bei Pässen mehr Wert auf Genauigkeit und Timing zu legen.

Wenig Neues bei der Grafik 

ex4117 20. Sep 2010

Recht oberflächlicher Test, der den neuen Features im Bereich der Spielmechanik nicht...

Wolf als Gast 17. Sep 2010

ich denke die Lizenzen sind auch nicht gerade preiswert. Die NHL + die NHLPA Lizenzen...

Wolf als Gast 17. Sep 2010

Der ist ganz simpel. Wenn es im Spiel ( echten Spiel ) ist, dann ist es auch in unserem...

Author 16. Sep 2010

... Zug entglEISt!!

Wolf als Gast 16. Sep 2010

also vom Gameplay her, werden die TV Sports Teile nicht mehr mithalten können. Aber die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. Anwendungsentwickler (m/w) Meldewesen
    Aareal Bank AG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  2. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  3. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  4. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  5. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  6. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  7. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  8. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  9. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  10. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht

    •  / 
    Zum Artikel