Logitech

Schnurloser Trackball soll Handermüdungen vorbeugen

Logitech hat mit dem M570 einen neuen Trackball vorgestellt, der schnurlos mit dem Rechner per Funk kommuniziert. Das Funkmodul für den USB-Port ist so klein, dass es auch bei Notebooks während des Transports im Gerät verbleiben kann.

Anzeige

Logitechs Wireless Trackball M570 funkt auf dem 2,4-GHz-Frequenzband und soll mit einer einzigen AA-Batterie 18 Monate laufen. Eine LED-Anzeige signalisiert den Ladezustand.

  • Logitech Wireless Trackball M570
  • Logitech Wireless Trackball M570
  • Logitech Wireless Trackball M570
  • Logitech Wireless Trackball M570
Logitech Wireless Trackball M570

Die Abtastung des Balls erfolgt mit einem Laser und soll präziser und reaktionsschneller sein als mit herkömmlicher Technik. Neben zwei Mausknöpfen und einem Scrollrad, das auch als dritte Maustaste fungiert, sind weitere Knöpfe untergebracht. Deren Funktion kann mit der beigelegten Software programmiert werden und zum Beispiel auf die Vor- und Zurück-Funktion des Browsers gelegt werden.

Der Logitech Wireless Trackball M570 soll noch im September 2010 für 70 Euro erhältlich sein.


SignalSpirit 15. Okt 2010

Ich nutze die Logitechtrackballs schon seit der ersten optischen Generation und hatte...

linkshaender 17. Sep 2010

An uns arme Linkshänder denkt wieder niemand. Dieses driskriminierende IT Volk!

ölf 17. Sep 2010

Ja. Na das war ja einfach. Die Photoshopexperten werden's wahrscheinlich nicht nehmen...

bele ger 17. Sep 2010

Wenn man was behauptet, sollte man es belegen. Also z.b. einfach das Modell...

diebanane 17. Sep 2010

Korrekt. Ne ordentliche Logitechmaus und ne hohe Zeigergeschwindikeit einstellen und mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Datenbank-Administrator (m/w)
    AEB GmbH, Stuttgart
  3. Softwareentwickler/-in
    NOWEDA, Essen
  4. Product Manager User Interface Design (m/w)
    ATOSS Software AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  2. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  3. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  4. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  5. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones

  6. Internet of Things

    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

  7. OLED-Lampen

    Allianz in Taiwan will OLED-Licht voranbringen

  8. Libreoffice 4.3

    3D-Modelle, besseres OOXML und Monster-Absätze

  9. Arbeitsspeicher

    Erste Smartphones mit Low-Power-DDR4 erscheinen 2015

  10. Wearables

    Samsung lässt sich runde Smartwatch-Designs patentieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

    •  / 
    Zum Artikel