Logitech

Schnurloser Trackball soll Handermüdungen vorbeugen

Logitech hat mit dem M570 einen neuen Trackball vorgestellt, der schnurlos mit dem Rechner per Funk kommuniziert. Das Funkmodul für den USB-Port ist so klein, dass es auch bei Notebooks während des Transports im Gerät verbleiben kann.

Anzeige

Logitechs Wireless Trackball M570 funkt auf dem 2,4-GHz-Frequenzband und soll mit einer einzigen AA-Batterie 18 Monate laufen. Eine LED-Anzeige signalisiert den Ladezustand.

  • Logitech Wireless Trackball M570
  • Logitech Wireless Trackball M570
  • Logitech Wireless Trackball M570
  • Logitech Wireless Trackball M570
Logitech Wireless Trackball M570

Die Abtastung des Balls erfolgt mit einem Laser und soll präziser und reaktionsschneller sein als mit herkömmlicher Technik. Neben zwei Mausknöpfen und einem Scrollrad, das auch als dritte Maustaste fungiert, sind weitere Knöpfe untergebracht. Deren Funktion kann mit der beigelegten Software programmiert werden und zum Beispiel auf die Vor- und Zurück-Funktion des Browsers gelegt werden.

Der Logitech Wireless Trackball M570 soll noch im September 2010 für 70 Euro erhältlich sein.


SignalSpirit 15. Okt 2010

Ich nutze die Logitechtrackballs schon seit der ersten optischen Generation und hatte...

linkshaender 17. Sep 2010

An uns arme Linkshänder denkt wieder niemand. Dieses driskriminierende IT Volk!

ölf 17. Sep 2010

Ja. Na das war ja einfach. Die Photoshopexperten werden's wahrscheinlich nicht nehmen...

bele ger 17. Sep 2010

Wenn man was behauptet, sollte man es belegen. Also z.b. einfach das Modell...

diebanane 17. Sep 2010

Korrekt. Ne ordentliche Logitechmaus und ne hohe Zeigergeschwindikeit einstellen und mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Netzwerk Administrator (m/w)
    Loyalty Partner Solutions GmbH, keine Angabe
  2. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Manager (m/w) Wechselprozesse in SAP IS-U
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Norddeutschland
  4. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  2. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  3. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  4. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  5. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  6. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  7. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  8. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  9. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  10. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel