Geheimdokumente

Darpa sucht nach einer Glasnost-Technik

Die Darpa sucht nach einer Technik zur Freigabe von geheimen Dokumenten. Die Technik soll die Informationen durchforsten und entscheiden helfen, ob diese Dokumente der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden können.

Anzeige

Normalerweise sind Geheimdienste und Militär auf Geheimhaltung bedacht. Doch jetzt verfolgt die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) ein anderes Ziel: In einer öffentlichen Ausschreibung sucht die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums nach Technologien, mit deren Hilfe geheime Dokumente freigegeben werden können.

Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen und Wissenschaftler. Sie sollen, so die Darpa, neue Techniken entwickeln oder existierende so modifizieren, dass es möglich sein soll, Dokumente zu analysieren und zu beurteilen, ob sie weiterhin geheim gehalten werden müssen, oder ob sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.

Schwieriger Mittelweg

"Es ist schwer, den Mittelweg zwischen Offenheit und Geheimhaltung zu finden, aber es ist ein notwendiger Bestandteil unserer demokratischen Regierungsform. Diesen Mittelweg zu finden wird aber umso schwerer, wenn die Menge und die Komplexität der Informationen zunimmt", schreibt die Darpa. Deshalb sei es wichtig, dass Behörden und Ministerien eine Technik bekämen, mit deren Hilfe sie feststellen könnten, welche Informationen nicht mehr geheim gehalten werden müssten, sondern für die Öffentlichkeit freigegeben werden könnten.

Schwer vorstellbar, wie eine solche Technik aussehen müsste: Sie muss Dokumente durchsuchen können. Sie muss aber auch in der Lage sein, den Inhalt zu analysieren und zu beurteilen. Denkbar wäre also eine Art semantische Suchmaschine.


elektromagnetis... 16. Sep 2010

Wenn die Software gut darin ist zu erkennen was der Öffentlichkeit zugänglich gemacht...

Gringo 16. Sep 2010

Hast du da ein Beispiel, woran du so gedacht hast? Das wird wohl eher so ablaufen: If...

Kommentieren



Anzeige

  1. .NET Softwareentwickler für CAD Anwendungen (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Fachreferent (m/w) HGÜ-Technik und Datenmanagement
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Entwickler für IT-Sicherheitslösungen (m/w) im Produktbereich Key Management Solution
    escrypt GmbH, Bochum
  4. Lead Software Entwickler (m/w)
    The Nielsen Company (Germany) GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Gravity, Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)
  2. NEU: Erbarmungslos (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€
  3. NUR HEUTE: King Kit Airflow Control, NZXT Sentry Mix 2 + 4x FZ-120 LED blau
    mit Gutscheincode pcghdonnerstag nur 57,90€ statt 67,90€ (Preis wird erst im letzten...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Konzernanwalt

    Google+ und Street View in Deutschland erfolglos

  2. Nikon 1 J5

    Systemkamera mit 20 Megapixeln und Wackel-4K-Videos

  3. One M8s

    HTC bringt neue Version des One M8 für 500 Euro

  4. Nintendo

    Mario Kart 8 wird schneller erweitert

  5. Darknet

    Korrupte Ermittler auf der Silk Road

  6. Hackerangriffe

    USA will Cyberattacken mit Sanktionen bestrafen

  7. Honor 6 Plus

    Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro

  8. Elektroschrott

    Zahl alter Handys in Deutschland steigt auf 100 Millionen

  9. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  10. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: Glühlampen, Staubsauger, Energiesparlampen...

    Technikfreak | 11:36

  2. Re: Gerade der Router/Modem von Unitymedia ist...

    Marzel | 11:33

  3. Re: Schlecht für VMWare gut für die Rechtssicherheit

    schily | 11:33

  4. Re: Die Moral von der Geschichte?

    Fenix.de | 11:33

  5. Re: "werden bewusst so hergestellt, dass..."

    John2k | 11:32


  1. 11:39

  2. 11:36

  3. 10:31

  4. 10:23

  5. 10:18

  6. 09:37

  7. 09:01

  8. 08:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel