Spieletest Halo Reach: Nobel geht Halo zu Ende

Spieletest Halo Reach

Nobel geht Halo zu Ende

Es winkt kein Sieg und auch kein Master Chief - trotzdem hat Bungie mit Halo Reach einen krönenden Abschluss für seine Actionserie entwickelt. Den Spieler verschlägt es mit einem Trupp von Elitesoldaten mitten in einen düsteren Feldzug gegen die außerirdischen Horden der Allianz.

Anzeige

Jede Schlacht ist vergebens: In Halo Reach steht vom ersten Moment an fest, dass der Spieler kämpfen kann wie ein Weltmeister - der von 700 Millionen Kolonisten und Militärs bevölkerte Planet Reach ist dem Untergang geweiht. Das Actionspiel von Bungie erzählt als (vorläufigen) Abschluss seiner Actionserie, wie es überhaupt im 2002 veröffentlichten Erstling zum außerirdischen Angriff auf die Ringwelt Halo kam. Und noch etwas ist ungewohnt: Statt des Übersoldaten Master Chief steuert der Spieler einen zwar ebenfalls schlagkräftigen, aber eben nicht besonders besonderen Helden mit dem Kampfnamen Noble 6.

Der ist das neue Mitglied im Noble-Team, mit dessen Mitgliedern der Spieler die meiste Zeit in den zehn Kapiteln - die jeweils für eine große Mission stehen - unterwegs ist. Zu den Kumpels gehören noch der Teamführer Carter, die Scharfschützin Jun, die hübsche Ausrüstungsexpertin Kat sowie die bärbeißigen Kollegen Jorge und Emile, die ähnliche Funktionen wie Noble 6 haben. Um die Steuerung der Kameraden muss sich der Spieler nicht kümmern, das erledigt vollständig und sehr überzeugend die künstliche Intelligenz.

  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
  • Halo Reach
Halo Reach

Die grundsätzliche Bedienung hat sich gegenüber den Vorgängern wenig geändert: Nach wie vor ist der Spieler in der Ich-Perspektive unterwegs. Er kämpft sich in großen und offen wirkenden, aber letztlich doch linearen Leveln durch Horden von Außerirdischen. Der Großteil der Bewaffnung ist bereits aus dem Vorgänger bekannt - vom Sturmgewehr bis zum Nadelwerfer. Und auch die Feinde sind, bis auf die neuen drachenköpfigen Scavenger, die alten - allerdings hat es der Spieler seltener als früher mit den kleinen Aliens zu tun. Stattdessen bekommt er öfters beispielsweise die dicken Brute vor die Flinte.

Nobel im Warthog 

feierabend 15. Sep 2010

Ich kenne den ersten Teil von Doom. Worauf willst du hinaus???

FranUnFine 15. Sep 2010

Die paar Beispiele aus der Neuzeit, die es dafür gibt (eigentlich ja nur "Die Zwei" und...

Treadmill 15. Sep 2010

Na, das lenkt bestimmt überhaupt nicht ab ;) Was ich persönlich immer gehasst habe, wenn...

gmake 15. Sep 2010

Find ich witzig. lol.

Wolf als Gast 15. Sep 2010

Warum sollten sie. Sie haben es vor Halo 3 klar gesagt. Es wird wird wie die letzten...

Kommentieren


video-walkthrough.de / 14. Sep 2010

Halo Reach Walkthrough



Anzeige

  1. IT-System-Techniker / Fachinformatiker (m/w)
    Deutschlandradio Service GmbH, Berlin
  2. Jasper ETL / Data Warehousing Experte (m/w)
    afb Application Services AG, München
  3. Mitarbeiter/in für den Bereich Applikationen mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Datenauswertung
    Bezirk Oberbayern, München
  4. Senior Service Manager für TFS-Services (m/w) bei der evosoft GmbH
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel