Spieletest Hawx 2: Mit ungenutztem Potenzial ins Cockpit

Spieletest Hawx 2

Mit ungenutztem Potenzial ins Cockpit

Ein Spiel nach dem anderen: Mit Tom Clancy's Hawx 2 möchte Ubisoft Spieler wieder an die Konsolen locken. Das Problem ist nur, dass die Entwickler aus dem Vorgänger nichts gelernt haben. Mit aufgesetzter Story und schlechter Synchronisation müssen die Spieler ins Cockpit.

Anzeige

Nur anderthalb Jahre haben die Entwickler von Ubisoft am Nachfolger zur Action-Flugsimulation Hawx 2 gearbeitet - und das merkt man. Ein wenig hat sich allerdings schon getan: Es gibt ein übersichtlicheres Hud, neue Level, eine bessere Synchronisation und eine Welt, die kurz vor dem totalen Chaos steht. Hier kommt der stille Pilot Colonel David Crenshaw ins Geschehen. In einem F-16 Fighting Falcon begibt er sich auf eine erste Erkundungsmission in ein Wüstengebiet und muss als erste Aufgabe Fotos von Städten schießen.

Später trifft der Colonel auf einen Squad befreundeter Apache-Helikopter; gemeinsam gilt es nun, nach Banditen Ausschau zu halten. Ein Konvoi von Pixel-Jeeps widersetzt sich schließlich. Mit einem Raketenwerfer wird auf die befreundeten Helikopter geschossen. Ab hier heißt es: Waffenfreigabe erteilt. Mit computergestützten Raketen schaltet das Team die Banditen aus. Dann bekommt Colonel David Crenshaw den Befehl zur Landung auf dem Flugfeld. Und es kommt, wie es kommen musste: Der Colonel stürzt ab. Was genau mit ihm geschieht, erfährt der Spieler im weiteren Verlauf der Handlung.

  • Mit Explosionen spart Ubisoft nicht.
  • Im Formationsflug mit gegnerischen Flugzeugen.
  • Eine weitere Explosion in Tom Clancy's Hawx 2.
  • Mit steuerbaren Raketen ist es in Hawx 2 möglich, Feinde aus mehreren Kilometern Entfernung zu treffen.
  • Auch mit Maschinengewehren können Gegner aus der Luft geholt werden.
  • Im sogenannten OFF-Modus sind waghalsige Stunts möglich.
  • Das Landen auf einem Flugzeugträger kann sich als schwierig gestalten, hat man es aber geschafft, wird das Flugzeug repariert und mit neuer Munition ausgestattet.
  • Die Waffenbestückung der Flugzeuge. Hier: Luft-Luft Raketen sowie Luft-Boden Raketen.
  • Die Waffenbestückung aus der Seitenansicht.
  • Ein neues Feature: Das Starten und Landen aus der Cockpitsicht.
  • Matschige Texturen: Hawx 2 macht leider wieder Gebrauch vom Geoeye Satelliten Programm.
  • Unmögliche Stunts: In der Luft wurde die Richtung des Flugzeugs um 180° gedreht.
  • Die AC-130 Bomber-Mission mit Wärmesicht-Kamera.
  • Unrealistische Stunts: Drehung einmal komplett im Stand.
  • Das Auftanken in Tom Clancy's Hawx 2 ist ein neues Feature. Die Schnur muss nur durchs Nadelöhr.
  • Weit weg vom Boden profitiert Tom Clancy's Hawx 2 jedoch vom Geoeye Satelliten. Die Landschaften sehen fotorealistisch aus, solange man ihnen nicht zu Nahe kommt.
Das Auftanken in Tom Clancy's Hawx 2 ist ein neues Feature. Die Schnur muss nur durchs Nadelöhr.

Erst in der dritten Mission gelangt der Spieler ins Tutorial. Der Spieler tritt nun nicht mehr als Colonel David Crenshaw an, sondern als Colin Munro. Das ist ein junger Pilot, der noch keine Freigabe für Raketen oder Maschinengewehr hat. Deshalb stehen endlich Flugstunden auf dem Programm: Loopings, Schrauben und andere aberwitzige Flugeinlagen sind gefordert. Die Steuerung unterscheidet sich hier nicht vom Vorgänger. Spieler, die Hawx gespielt haben, werden schnell den Einstieg in die Luftakrobatik finden, auch in Hawx 2 sind unrealistische Dogfights an der Tagesordnung. In diesen Kämpfen begibt sich der Spieler auf kurze Distanz und muss durch schnelles Abbremsen und enges Kurvenfliegen den Gegner ins Fadenkreuz nehmen.

Simple Luftkämpfe ade 

istylez 04. Nov 2011

Kann es sein, dass es KEIN Luftkampfspiel mit realistischer Physik und viel Action gibt...

Treadmill 21. Sep 2010

Hhm, das könnte auch ein Trend werden, sich selbst durchspielende Spiele, damit man sich...

Treadmill 21. Sep 2010

Der Freitag bzw. Samstag hat sich ja vor Jahren auf den Sonntag verlagert, die ganzen...

Besser informiert 21. Sep 2010

"Hawx 2 ist für rund 60 Euro für Xbox 360 und die Playstation 3 erhältlich. PC-Spieler...

Michi.G85 20. Sep 2010

Wollte ich auch schreiben! DCS A-10 wird der Hammer! Wer Black Shark geflogen ist der...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administrator Second Level Support (m/w)
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH über PME - Personal- und Managemententwicklung, Offenbach am Main
  2. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  3. Softwareentwickler C# / .Net (m/w)
    Müller-BBM AST GmbH, Planegg/München
  4. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: StarCraft II: Heart of the Swarm (Add-On)
    12,87€
  2. TIPP: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 6: Games, Blu-ray, Technik
  3. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

    •  / 
    Zum Artikel