Proficamcorder: Panasonic stellt AG-AF101 mit Wechselobjektiven vor

Proficamcorder

Panasonic stellt AG-AF101 mit Wechselobjektiven vor

Panasonic hat seinen Proficamcorder AG-AF101 offiziell vorgestellt. Die Videokamera ist mit wechselbaren Objektiven des Bajonettsystems Micro-Four-Thirds ausgerüstet, die bislang nur bei Digitalkameras eingesetzt werden. AVCHD-Videos werden unter anderem mit 1.080/60i oder 1.080/30p aufgezeichnet.

Anzeige

Der AG-AF101 wird auf einigen Märkten als AG-AF100 vertrieben. Er kann mit fast allen Micro-Four-Thirds-Objektiven verwendet werden, die derzeit erhältlich sind. Über spezielle Adapter können auch zahlreiche andere Objektive von praktisch allen Kameraherstellern an Micro-Four-Thirds angeschlossen werden. Dies geht zwar mit dem Verlust der Autofokusfunktion einher, doch der wird beim professionellen Filmen sowieso extrem selten eingesetzt.

Der AF101 zeichnet ausschließlich auf Speicherkarten der Typen SDHC und SDXC auf. Er besitzt zwei Kartenschächte und erreicht eine mittlere Datenrate von etwa 21 MBit/s und Spitzenwerte von 24 MBit/s. Die Kamera besitzt XLR-Anschlüsse (48 V Phantomspeisung) und kann über HD-SDI mit professioneller Videohardware verbunden werden. Der Camcorder arbeitet ausschließlich im Format AVCHD mit 1.080 und 720 Linien und zeichnet mit 59,94, 50, 29,97, 25 oder 23,9p auf.

  • Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101
  • Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101
  • Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101
  • Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101
  • Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101
  • Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101
Micro-Four-Thirds-Camcorder Panasonic AG-AF101

Neben einem elektronischen Sucher mit 1,22 Millionen Bildpunkten ist ein Videoausgang für externe Farbdisplays vorhanden. Die Panasonic AF101 misst ohne Objektiv 163 x 195 x 209 mm und bringt ohne Akku und Speicherkarten rund 1,2 kg auf die Waage. Im Lieferumfang sind keine Objektive enthalten.

Panasonic stellt den AF101 auf der Messe IBC 2010 in Amsterdam aus und will ihn im Dezember 2010 auf den europäischen Markt bringen. Der Preis soll bei ungefähr 5.830 Euro liegen.


Wave 30. Jan 2013

du denkst, nur weil die zoomwippe fehlt, ist das ein fotoapparat im camcordergehäuse? ich...

Friedrich 26. Jan 2012

Hallo, hätte eine Frage zu der AGAF 101. Und zwar habe ich jetzt mehrere Testvideos...

Tobias Claren 16. Dez 2010

Das kann sogar die kleine Sanyo Xacti HD2000. Und wenn bei 1080p50 Schluss wäre, wäre das...

blub 13. Sep 2010

der autofokus ist wie der vollautomatikmodus bei den DSLRs der profi machts lieber von...

thunderstorm 13. Sep 2010

So ne Kamera kommt auf nen Stativ oder ne Schulterstütze. Der Rest ist nicht so wichtig.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Systemingenieur (m/w) Elektronischer Datenaustausch
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Automotive Network Security Engineer (m/w)
    Carmeq GmbH, Berlin/Wolfsburg
  3. Anwendungsentwickler Notes (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Ingenieur Elektrotechnik / Softwareentwicklung (m/w)
    LUNOS Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme, Berlin

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Box-Sets und Komplettboxen bis -40%
    (u. a. Harry Potter Complete 39,97€, The Dark Knight Trilogy 18,97€)
  2. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel