Abo
  • Services:
Anzeige
TeX Live: TeX-Distribution 2010 generiert PDFs in Version 1.5

TeX Live

TeX-Distribution 2010 generiert PDFs in Version 1.5

Die von der TeX User Group zusammengestellte DVD rund um das Satzsystem TeX verwendet standardmäßig das PDF-Format in Version 1.5. EPS-Dateien werden automatisch in PDF konvertiert. Das hinzugefügte Paket BibTeXu kommt mit Literaturverzeichnissen klar, die in Unicode codiert sind.

Die aktuelle Sammlung rund um das Satzsystem TeX kann nicht mehr im Live-Modus verwendet werden, dafür sei kein Platz mehr auf der DVD, so die Entwickler. Dafür lasse sich die Werkzeugsammlung schneller installieren. Hinzugekommen sind die Programme BibTeXu, das in Unicode verfasste Literaturverzeichnisse konvertieren kann, sowie Dvisvgm, das das von TeX generierte DVI-Format (Device Indepent Format) in SVG konvertiert. Ferner können TeX- und LaTeX-Dokumente mit ChkTeX auf Fehler überprüft werden. Die neue PTeX-Engine samt dazugehörigen Werkzeugen hilft beim Setzen japanischer Schriftzeichen.

Als Standardformat generieren die Satzwerkzeuge PDFs in Version 1.5, was die Komprimierung erhöhen soll. Die vorherige PDF-Version 1.4 wird weiterhin unterstützt, entweder durch Laden des Pdf14-Pakets oder durch Setzen der Variablen \pdfminorversion=4. Zusätzlich werden eingebettete EPS-Dateien automatisch in das PDF-Format konvertiert. Dazu wird das Werkzeug Epstopdf verwendet. Für optisch glattere Schriften an Seitenrändern durch den optische Randausgleich (Margin Kerning) sorgt das Paket Microtype, das jetzt auch in XeTeX verwendet werden kann.

Anzeige

Für einige wenige Anwendungen wurde \write18 standardmäßig aktiviert. Dazu gehören Repstopdf, Makeindex, Kpsewhich, BibTeX und BibTeX8. Bislang verzichteten die Entwickler aus Sicherheitsgründen auf das Ausführen externer Anwendungen in TeX per \write18. Die externen Programme wurden jetzt so konfiguriert, dass sie nicht mehr in beliebige Verzeichnisse schreiben können. Die Liste der Anwendungen kann in der Konfigurationsdatei texmf.cnf angepasst werden.

TeX Live 2010 steht unter anderem für FreeBSD sowohl in der 32- als auch in der 64-Bit-Variante zur Verfügung. Außerdem funktionieren die Binärdateien auch unter GNU/kFreeBSD und Solaris. Für Windows gibt es 32-Bit-Binaries, die in den 64-Bit-Versionen ebenfalls lauffähig sein sollen. Die 1,9 GByte große ISO-Datei steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Zusätzlich ist die Installation über das Netzwerk möglich. Der DANTE e. V. - der deutsche Ableger der TeX Users Group - verteilt die gepresste DVD kostenlos an ihre Mitglieder, die ab Oktober 2010 auch im Buchhandel zu kaufen sein wird. Für Mac-Benutzer steht die DVD MacTeX zur Verfügung, sie wurde ebenfalls aktualisiert.


eye home zur Startseite
It's Me 16. Sep 2010

Das hier könnte dir helfen. Schönen Abend noch

doc book 14. Sep 2010

Wer keine completenden Editoren benutzt, sollte sich mal fragen, ob er nicht lieber Word...

Binär ist vorbei 13. Sep 2010

Oben steht "golem.de IT-News für Profis". Jemand nennt jetzt mal bitte die Profis für...

Sinnfrei 13. Sep 2010

Was ist denn da alles drin? Wird der Sourcecode als unkomprimierter Scan mitgeliefert?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, Zwickau
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Völlig nichts-sagender Artikel

    Marentis | 05:37

  2. Re: Gags auf Kosten von Apple?

    Moe479 | 04:32

  3. Re: Hallo Regulierungsbehörde?

    postb1 | 04:09

  4. Re: Ein Pranger für Geräte mit Sicherheitslücken

    Apfelbrot | 04:02

  5. Re: Und immer noch kein Wetter im Lockscreen...

    Grortak | 03:55


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel