Anzeige
TeX Live: TeX-Distribution 2010 generiert PDFs in Version 1.5

TeX Live

TeX-Distribution 2010 generiert PDFs in Version 1.5

Die von der TeX User Group zusammengestellte DVD rund um das Satzsystem TeX verwendet standardmäßig das PDF-Format in Version 1.5. EPS-Dateien werden automatisch in PDF konvertiert. Das hinzugefügte Paket BibTeXu kommt mit Literaturverzeichnissen klar, die in Unicode codiert sind.

Anzeige

Die aktuelle Sammlung rund um das Satzsystem TeX kann nicht mehr im Live-Modus verwendet werden, dafür sei kein Platz mehr auf der DVD, so die Entwickler. Dafür lasse sich die Werkzeugsammlung schneller installieren. Hinzugekommen sind die Programme BibTeXu, das in Unicode verfasste Literaturverzeichnisse konvertieren kann, sowie Dvisvgm, das das von TeX generierte DVI-Format (Device Indepent Format) in SVG konvertiert. Ferner können TeX- und LaTeX-Dokumente mit ChkTeX auf Fehler überprüft werden. Die neue PTeX-Engine samt dazugehörigen Werkzeugen hilft beim Setzen japanischer Schriftzeichen.

Als Standardformat generieren die Satzwerkzeuge PDFs in Version 1.5, was die Komprimierung erhöhen soll. Die vorherige PDF-Version 1.4 wird weiterhin unterstützt, entweder durch Laden des Pdf14-Pakets oder durch Setzen der Variablen \pdfminorversion=4. Zusätzlich werden eingebettete EPS-Dateien automatisch in das PDF-Format konvertiert. Dazu wird das Werkzeug Epstopdf verwendet. Für optisch glattere Schriften an Seitenrändern durch den optische Randausgleich (Margin Kerning) sorgt das Paket Microtype, das jetzt auch in XeTeX verwendet werden kann.

Für einige wenige Anwendungen wurde \write18 standardmäßig aktiviert. Dazu gehören Repstopdf, Makeindex, Kpsewhich, BibTeX und BibTeX8. Bislang verzichteten die Entwickler aus Sicherheitsgründen auf das Ausführen externer Anwendungen in TeX per \write18. Die externen Programme wurden jetzt so konfiguriert, dass sie nicht mehr in beliebige Verzeichnisse schreiben können. Die Liste der Anwendungen kann in der Konfigurationsdatei texmf.cnf angepasst werden.

TeX Live 2010 steht unter anderem für FreeBSD sowohl in der 32- als auch in der 64-Bit-Variante zur Verfügung. Außerdem funktionieren die Binärdateien auch unter GNU/kFreeBSD und Solaris. Für Windows gibt es 32-Bit-Binaries, die in den 64-Bit-Versionen ebenfalls lauffähig sein sollen. Die 1,9 GByte große ISO-Datei steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Zusätzlich ist die Installation über das Netzwerk möglich. Der DANTE e. V. - der deutsche Ableger der TeX Users Group - verteilt die gepresste DVD kostenlos an ihre Mitglieder, die ab Oktober 2010 auch im Buchhandel zu kaufen sein wird. Für Mac-Benutzer steht die DVD MacTeX zur Verfügung, sie wurde ebenfalls aktualisiert.


eye home zur Startseite
It's Me 16. Sep 2010

Das hier könnte dir helfen. Schönen Abend noch

doc book 14. Sep 2010

Wer keine completenden Editoren benutzt, sollte sich mal fragen, ob er nicht lieber Word...

Binär ist vorbei 13. Sep 2010

Oben steht "golem.de IT-News für Profis". Jemand nennt jetzt mal bitte die Profis für...

Sinnfrei 13. Sep 2010

Was ist denn da alles drin? Wird der Sourcecode als unkomprimierter Scan mitgeliefert?

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in ERPplus
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Projektmanager Business Systems Rail (m/w)
    TXLOGISTIK, Troisdorf-Spich
  3. Systemadministrator (m/w) für Applikationsbetrieb im IT-Backbone
    DELICom DPD GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  4. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker als Sharepoint-Experte (m/w)
    HOBART GmbH, Offenburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. VATM

    Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz

  2. Arkane Studios

    Dishonored 2 erscheint im November 2016

  3. OpenSSL-Update

    Die Rückkehr des Padding-Orakels

  4. Stellenabbau

    Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen

  5. HTC 10

    Update soll Schärfe bei Fotos verbessern

  6. Ratsch

    Google beantragt Patent auf zerreißbare Displays

  7. DNS:NET

    "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"

  8. Wileyfox Swift

    Cyanogen-OS-Smartphone für 140 Euro

  9. Liquid Jade Primo

    Acers Windows-10-Smartphone mit Continuum ist erschienen

  10. Bundeskriminalamt

    Geldfälscher sind zunehmend über das Netz aktiv



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. Re: Was ist mit den Leuten denen der Regen dann...

    Rulf | 03:44

  2. Re: Was heißt denn paranoid?!...

    Flexy | 03:39

  3. Re: Release-Termin falsch?

    CyKr | 03:31

  4. Re: Google Apps

    1ras | 03:15

  5. Re: Lokalisierung: WLAN-Stärke messen

    1ras | 02:46


  1. 21:04

  2. 17:55

  3. 17:52

  4. 17:37

  5. 17:10

  6. 16:12

  7. 15:06

  8. 14:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel