Adobe

HTML5-Pack für Illustrator

Adobe erweitert sein Vektorzeichenprogramm Illustrator um Unterstützung für HTML5 sowie CSS3 und verbessert dessen SVG-Unterstützung.

Anzeige

Mit dem HTML5 Pack for Adobe Illustrator CS5 bietet Adobe ab sofort eine kostenlose Erweiterung für sein Vektorzeichenprogramm Illustrator an, mit dem dieses um Basisunterstützung für HTML5 und CSS3 ergänzt wird. Die bereits vorhandene Unterstützung für das Vektorgrafikformat SVG wird erweitert.

So können in Illustrator nun Objekte als Canvas markiert werden, die dann als Canvas-Element in SVG-Dateien eingebettet werden. Zudem können bestimmte Attribute von SVG-Grafiken, wie die Füllfarbe oder die Deckkraft von Linien beziehungsweise deren Farbe, als Parameter gesetzt werden, so dass sie bei der Ausgabe leicht zu verändern sind. Neu ist ein Multi-Screen-SVG-Export, bei dem einzelne Artboards in unterschiedliche SVG-Dateien exportiert werden, ergänzt um einen CSS-Schnipsel mit entsprechenden Media-Querys.

Das Aussehen von Objekten kann darüber hinaus in CSS exportiert werden, wobei Adobe derzeit nur einige wenige Attribute unterstützt und auf die zum Teil noch nicht fertiggestellten CSS3-Definitionen verweist.

Das HTML5-Pack for Adobe Illustrator CS5 steht ab sofort unter labs.adobe.com/technologies/illustrator_html5 zum Download bereit.


Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager / Project Consultant E-Commerce (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Mitarbeiter (m/w) Logistik / Zoll im Bereich Beschaffung
    Martin Bauer GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  3. Plattform Architekt Infotainment-Systeme (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Hildesheim
  4. Senior Network Engineer - Voice Projects (m/w)
    Bayer Business Services GmbH, Leverkusen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  2. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  3. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  4. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  5. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  6. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  7. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  8. Lyft

    Uber soll Konkurrenten mit unsauberen Methoden bekämpfen

  9. Enlightenment

    E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

  10. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel