Jailbreak mit iOS 4.1: Wie offen ist Apples neues Betriebssystem?

Jailbreak mit iOS 4.1

Wie offen ist Apples neues Betriebssystem?

Wenige Stunden nach der Freigabe von iOS 4.1 für iPhone und Co. sind die ersten Hacks dafür erschienen. Nun mehren sich Berichte über ein grundlegendes Sicherheitsproblem, das Apple in die neue Version seines Handheld-Betriebssystems eingebaut haben könnte.

Anzeige

Während das iPhone-Dev-Team iOS 4.1 anfangs noch als "Falle" bezeichnete, haben die Hacker nun unter anderem einen Weg gefunden, die an neuer Stelle gespeicherten Signaturen von iOS 4.1 auszulesen, wie einem Twitter-Post des iPhone-Hackers "pod2g" zu entnehmen ist.

Der Grund der Aufregung in der Hackerszene: Apple hat mit iOS 4.0 und Version 4.1 zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen. Solche Fehler sind aber die Grundlage, um überhaupt Code in die Geräte einzuschleusen und so Apples Sperre gegen nichtautorisierte Programme zu umgehen.

Seit Jahren liefern sich Apple und die Hacker hier ein Katz-und-Maus-Spiel. Einer der langlebigsten Angriffe, der lange nicht verhindert werden konnte, richtete sich beispielsweise gegen die Firmware der Funkbausteine. Die aber kann ein Smartphone-Hersteller selten selbst ändern. Zudem war es zeitweise auch möglich, ein iPhone nur durch den Besuch einer speziell präparierten Webseite zu entsperren. In diesem Fall war ein Fehler im Browser das Einfallstor.

Wie die britische Website The Register berichtet, hat sich Apple durch ein neues Boot-ROM aber möglicherweise ein grundlegendes Sicherheitsproblem eingefangen. Vergleichbar einem PC-BIOS steuert das Boot-ROM das Laden des Betriebssystems. Wie The Register von mehreren iPhone-Hackern erfahren haben will, richten sich die jüngsten Angriffe direkt auf das Boot-ROM und den Baustein, in dem es steckt.

Unklar ist noch, ob es sich dabei um ein nicht wiederbeschreibbares ROM handelt oder um einen Flash-Baustein. Sollte der Code des Boot-ROMs nicht per Software zu aktualisieren sein, wären die so ausgestatteten Geräte ohne Änderungen an der Hardware dauerhaft Angriffen ausgesetzt. Alle seit dem November 2009 ausgelieferten iOS-Geräte, also iPhone, iPod touch und iPad, sollen laut The Register das fragliche ROM besitzen.


Trollversteher 18. Sep 2010

Lernt doch endlich mal, das Forum zu bedienen, so schwer kann das doch nicht sein...

martin2626 14. Sep 2010

@ip4: Ja ne is klar, iPhone mit einem Tarif bei dem alles extra bezahlt werden mu...

Daruul 13. Sep 2010

Sorry, aber die Qualität eines OS allein daran zu bewerten, dass es möglichst für die...

Schnarchnase 12. Sep 2010

Wow, du schaffst es in drei Sätzen nichts zu sagen, du solltest Politiker werden.

samy 11. Sep 2010

Jupp, schau doch mal ob es im Fachlexikon Wikipedia aufgeführt wird ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Systemadministrator (m/w) (Microsoft/AD / VMware / Citrix)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fachinformatiker (m/w) Anwendungsentwicklung
    OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  3. (Senior-) Berater (m/w) IT - Logistik (Land-, Bahn-, Luftverkehr, See-, Luftfracht oder KEP)
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. (Senior) .NET Developer (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  2. Fire TV Stick
    39,00€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Konsolenhersteller

    Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen

  2. RTL Disney Fernsehen

    Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

  3. Steam

    Gabe Newell über kostenpflichtige Mods

  4. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress

  5. HTTPS

    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff

  6. Deep angespielt

    "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  7. Federation Against Copyright Theft

    Mit Videoüberwachung im Kinosaal gegen Release Groups

  8. Razer Blade 2015 im Test

    Das bisher beste Gaming-Ultrabook

  9. Biomimetik

    Miniroboter zieht Vielfaches seines Eigengewichts nach oben

  10. Malware

    Apples Schutzmechanismen sind nahezu wirkungslos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln
  2. Smartwatch So funktioniert der Pulssensor der Apple Watch
  3. Smartwatch Apple Watch wird frühestens im Juni im Laden verkauft

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 Es ist doch nicht 2004!
  3. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt

  1. Re: Kann man diesen "Schutz" in Kaspersky...

    yogiii | 17:27

  2. Re: Vorschulkinder

    SchmuseTigger | 17:26

  3. Re: IR-Cams sind im Cinemaxx seit Jahren Gang und...

    dr0n3 | 17:26

  4. Recht teuer

    SchmuseTigger | 17:25

  5. Re: was ich mich ja massiv frage

    Confederatio... | 17:25


  1. 17:26

  2. 17:13

  3. 16:24

  4. 14:46

  5. 14:34

  6. 14:00

  7. 13:21

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel