Abo
  • Services:
Anzeige
MySQL-Alternative: MariaDB 5.1.50 veröffentlicht

MySQL-Alternative

MariaDB 5.1.50 veröffentlicht

Monty Program, das Unternehmen von MySQL-Erfinder Michael Widenius, hat sein Datenbanksysten MariaDB 5.1.50 veröffentlicht. Es basiert auf MySQL 5.1.50, enthält aber einige Erweiterungen und Verbesserungen.

MariaDB 5.1.50 enthält alle Änderungen, die Oracle in MySQL 5.1.50 integriert hat. Darüber hinaus hat Monty Program Perconas XtraDB in der Version 5.1.49-12 integriert, eine erweiterte Version der Storage-Engine InnoDB.

Anzeige

MariaDB enthält die Storage-Engine Maria, eine von Monty Program entwickelte crashsichere Variante von MyISAM. Zudem ist die Storage-Engine PBXT (PrimeBase XT) in MariaDB enthalten. Dabei handelt es sich um eine weitere transaktionale Storage-Engine, die mit Multi-Version-Concurrency-Control (MVCC), Row-Level Locking, Deadlock-Erkennung und referenzieller Integrität aufwartet. In Kombination mit der BLOB-Streaming-Engine sorgt ein spezielles streamorientiertes Protokoll dafür, dass Bilder, Filme, MP3-Dateien und andere binäre Objekte sowie Textobjekte direkt aus der Datenbank und in die Datenbank gestreamt werden können.

Ebenfalls Bestandteil von MariaDB ist die Storage-Engine FederatedX von Patrick Galbraith und Antony Curtis. Sie basiert auf Suns alter Storage-Engine Federated, die von Sun allerdings nicht mehr aktiv gepflegt wird. Galbraith und Curtis wollen die Idee mit FederatedX weiterentwickeln.

MariaDB bringt einen sogenannten "Pool of Threads" mit, der auf dem entsprechenden Code aus dem Entwicklerzweig von MySQL 6.0 basiert. Die Funktion soll vor allem dann Vorteile bieten, wenn viele Datenbankverbindungen oder eine große Zahl kurzer Abfragen genutzt werden.

Die Neuerungen von MariaDB 5.1.50 fasst Monty Program in den Release Notes zusammen, eine detaillierte Übersicht der Änderungen gibt es im Changelog. Unter askmonty.org steht die Software ab sofort zum Download bereit.


eye home zur Startseite
GodsBoss 11. Sep 2010

Die MariaDB-Lizenz ist die GPL 2.0.

t0bias 11. Sep 2010

fyi facebook uses purely memcache to "generate" the newsfeed. not acid compliant...

Turbohummel 10. Sep 2010

Wir haben uns MariaDB auch angesehen und waren eigentich begeistert. Die Entscheidung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  2. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12

  3. Re: Oder einfach USB kabel

    plutoniumsulfat | 01:08

  4. Zahn der Zeit?

    KarlsonVomDach | 00:58

  5. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 00:48


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel