MySQL-Alternative: MariaDB 5.1.50 veröffentlicht

MySQL-Alternative

MariaDB 5.1.50 veröffentlicht

Monty Program, das Unternehmen von MySQL-Erfinder Michael Widenius, hat sein Datenbanksysten MariaDB 5.1.50 veröffentlicht. Es basiert auf MySQL 5.1.50, enthält aber einige Erweiterungen und Verbesserungen.

Anzeige

MariaDB 5.1.50 enthält alle Änderungen, die Oracle in MySQL 5.1.50 integriert hat. Darüber hinaus hat Monty Program Perconas XtraDB in der Version 5.1.49-12 integriert, eine erweiterte Version der Storage-Engine InnoDB.

MariaDB enthält die Storage-Engine Maria, eine von Monty Program entwickelte crashsichere Variante von MyISAM. Zudem ist die Storage-Engine PBXT (PrimeBase XT) in MariaDB enthalten. Dabei handelt es sich um eine weitere transaktionale Storage-Engine, die mit Multi-Version-Concurrency-Control (MVCC), Row-Level Locking, Deadlock-Erkennung und referenzieller Integrität aufwartet. In Kombination mit der BLOB-Streaming-Engine sorgt ein spezielles streamorientiertes Protokoll dafür, dass Bilder, Filme, MP3-Dateien und andere binäre Objekte sowie Textobjekte direkt aus der Datenbank und in die Datenbank gestreamt werden können.

Ebenfalls Bestandteil von MariaDB ist die Storage-Engine FederatedX von Patrick Galbraith und Antony Curtis. Sie basiert auf Suns alter Storage-Engine Federated, die von Sun allerdings nicht mehr aktiv gepflegt wird. Galbraith und Curtis wollen die Idee mit FederatedX weiterentwickeln.

MariaDB bringt einen sogenannten "Pool of Threads" mit, der auf dem entsprechenden Code aus dem Entwicklerzweig von MySQL 6.0 basiert. Die Funktion soll vor allem dann Vorteile bieten, wenn viele Datenbankverbindungen oder eine große Zahl kurzer Abfragen genutzt werden.

Die Neuerungen von MariaDB 5.1.50 fasst Monty Program in den Release Notes zusammen, eine detaillierte Übersicht der Änderungen gibt es im Changelog. Unter askmonty.org steht die Software ab sofort zum Download bereit.


GodsBoss 11. Sep 2010

Die MariaDB-Lizenz ist die GPL 2.0.

t0bias 11. Sep 2010

fyi facebook uses purely memcache to "generate" the newsfeed. not acid compliant...

Turbohummel 10. Sep 2010

Wir haben uns MariaDB auch angesehen und waren eigentich begeistert. Die Entscheidung...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Passau
  2. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel