Google Instant: Suchergebnisse kommen sofort

Google Instant

Suchergebnisse kommen sofort

Google will das Finden von Informationen beschleunigen und hat dafür Google Instant gestartet. Dabei reagiert die Suchmaschine dynamisch unmittelbar auf alle Eingaben und zeigt passende Suchergebnisse. Hierbei nutzt Google die Autovervollständigung.

Anzeige

Google Instant zeigt unmittelbar bei der Eingabe passende Suchergebnisse an. Tippt der Nutzer auf der Google-Startseite etwas ein, erscheint die Suchergebnisseite. Der Anwender erspart es sich, die Suchanfrage abzuschicken. Diese Technik findet sich auch in der Ergebnisseite wieder. Dadurch verändert sich die Ergebnisseite ständig, wenn Text in das Suchfeld eingegeben wird.

Hierbei wird die bekannte Autovervollständigung verwendet und Google macht dem Nutzer Vorschläge. Scrollt der Nutzer in dem dabei erscheinenden Drop-Down-Menü, ändert sich ebenfalls unmittelbar die Ergebnisliste. So sollen sich Suchanfragen deutlich schneller umsetzen lassen. Google verspricht, dass Suchergebnisse bis zu fünf Sekunden schneller zur Verfügung stehen.

Für den Einsatz von Google Instant hat Google ein neues Caching-System entwickelt, um mit hoher Geschwindigkeit auf die Eingaben reagieren zu können. Zudem wurde das Rendern der Suchergebnisseite optimiert, damit die unterstützten Browser gut damit klarkommen. Derzeit funktioniert Google Instant mit Firefox, Safari, Chrome und dem Internet Explorer 8. Opera wird, wie so oft bei Google-Produkten, zunächst nicht unterstützt. Wenn die Google-Seite in Opera mit den Site-Einstellungen "Als Firefox maskieren" aufgerufen wird, funktioniert Google Instant ohne Einschränkungen auch in Opera.

Google Instant steht ab sofort für deutsche Nutzer zur Verfügung. Wer die neue Funktion nutzen will, muss sich allerdings mit einem Google-Konto anmelden. Wer die Suche ohne Google-Anmeldung verwendet, erhält die neue Funktion nicht.


monique c. 19. Okt 2011

...WEEEER BIST DUUUU DENN BITTE,.. jedes unterstützte, oder jeder unterstützter Browser...

Moi 11. Sep 2010

loler loler ach was weiß ich schon, rolf benz hätte nie das auto erfunden. nun macht er...

Nachtwächter 10. Sep 2010

blah, blah ;) Das ist doch ein Durchschnittswert: StromverbrauchProJahr...

RETRET 09. Sep 2010

Demnächst ziehe ich dann auch ein Kopftuch auf wenn ich auf die Straße gehe ... ich...

wohlnichtversta... 09. Sep 2010

du hast was nicht ganz verstanden... google loggt die daten dafür mit, damit man...

Kommentieren


Heinkas DNs & DN-News / 08. Sep 2010

Google Instant

go-seven.de: Technews, Tipps, Tricks / 08. Sep 2010

Wiedermal anders Googlen



Anzeige

  1. Software Ingenieur (m/w) für mobile Systeme
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Inbetriebnehmer / Programmierer (m/w)
    Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  3. SAP-Trainee-Programm
    Erhardt + Leimer GmbH, Stadtbergen
  4. Solution Architect (m/w)
    ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mitbewohner geärgert

    Böser Streich mit Facebook-Werbung

  2. Square Enix

    Final Fantasy 13 erscheint für PC

  3. Entlassungen

    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

  4. Buchpreisbindung

    Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

  5. PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K

    So klappt's mit Downsampling

  6. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  7. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  8. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

  9. Chipsätze

    Ericsson stellt Modem-Entwicklung für Smartphones ein

  10. Epic Games

    Techdemo Zen Garden verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel