Linux-Distributionen: Mahalia hilft bei der Entwicklung von Hörgeräten

Linux-Distributionen

Mahalia hilft bei der Entwicklung von Hörgeräten

Mit der Linux-Distribution Mahalia, die auf Debian basiert, sollen künftig neue Algorithmen für den Einsatz in Hörgeräten entwickelt und getestet werden. Mahalia wurde im Auftrag der Hörtech gGmbH vom 64Studio-Team entwickelt.

Anzeige

Mahalia enthält einen Echtzeit-Linux-Kernel, der für geringe Latenzzeiten sorgt. Für die Entwicklung von Audio-Algorithmen in Hörgeräten, bei denen so gut wie keine Verzögerungen erlaubt sind, ist das Echtzeitverhalten des Betriebssystems unerlässlich. Die Entwickler bei 64Studio wurden von der Hörtech gGmbH damit beauftragt, ein GNU-/Linux-Betriebssystem zu entwickeln, das genau diesen Anforderungen entspricht.

Mahalia wurde speziell für den Einsatz auf mobilen Geräten entwickelt - genauer auf den Notebooks der Serie Thinkpad X200 von Lenovo. Es können Audiosignale von bis zu sechs miniaturisierten Mikrofonen gleichzeitig mit minimaler Latenzzeit verarbeitet werden. 64Studio stellt seit August 2006 eine spezielle Debian-basierte Linux-Distribution mit Echtzeitkernel für Audio- und Videoaufnahmen und -verarbeitungen bereit.

Giso Grimm von der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg begründete den Auftrag an 64Studio: "Wir wollten eine fertige Distribution mit funktionierendem Linux-Kernel, denn unsere Expertise liegt bei der Entwicklung von Signalverarbeitungen, nicht in der Kernel-Entwicklung". Das Entwicklerteam hat "einen stabilen und aktuellen Linux-Kernel samt der von uns für die Entwicklung benötigten Software bereitgestellt.". Zudem übernimmt das 64Studio-Team den Support und die Bereitstellung von Updates.

Ziel der gemeinnützigen Gesellschaft Hörtech ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung und die Gewinnung neuer Methoden und Erkenntnisse im Bereich des Hörens. Das Institut, das ursprünglich aus einem bundesweiten Wettbewerb des BMBF hervorgegangen ist, genießt mittlerweile internationale Anerkennung und leistet viel beachtete Grundlagenforschung zur Verbesserung von Hörgeräte-Technik. Sitz der Hörtech gGmbH ist das Haus des Hörens in Oldenburg.

Mahalia ist gegenwärtig nicht zum Download erhältlich.


m_se 06. Sep 2010

Natürlich gibt es Hörgeräte mit Bluetooth. Dazu sind allerdings kleine Zusatzgeräte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Operations Specialist (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München
  3. Oracle DBAs mit Fokus auf Golden Gate (m/w)
    Reply GmbH & Co. KG, München
  4. Enterprise Architekt IT (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel