Creative: Full-HD-Webcam mit Hardwarekompression

Creative

Full-HD-Webcam mit Hardwarekompression

Creatives Webcam "Live! Cam inPerson 1080" liefert zwar ein Full-HD-Video, schont jedoch durch Hardwarekompression die CPU des Rechners. Dazu liefert sie gleich einen H.264-Stream.

Anzeige

Insgesamt zeigt Creative vier neue HD-Webcams auf der Ifa 2010, zwei liefern ein 1080p-Video, zwei ein 720p-Video. Die Live! Cam inPerson 1080 ist jedoch am interessantesten, weil sie trotz der Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei bis zu 30 Bildern/s das System vergleichsweise gering belasten soll.

Die Videokompression erfolgt bereits in der Elektronik der Webcam. Rechner bekommen von dem integrierten Encoder-Chip einen H.264-Stream geliefert. Mit diesem wird auch Skype etwas anfangen können, die Live! Cam inPerson 1080 ist laut Creative für Skype HD zertifiziert. Zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung und Beamforming sollen bei den Videochats für guten Klang sorgen.

  • Live! Cam inPerson 1080 - mit H.264-Hardware-Encoder
  • Live! Cam inPerson 1080 - mit Halterung zum Scannen von Visitenkarten
  • Live! Cam Socialize HD 1080
  • Live! Cam Socialize HD AF
Live! Cam inPerson 1080 - mit H.264-Hardware-Encoder

Ein Autofokus sorgt für scharfe Bilder - und kann dabei helfen, mit einer mitgelieferten Windows-Software nebst Halterung Visitenkarten einzuscannen und die Schnappschüsse durch eine Texterkennung zu schicken.

Creative verspricht, dass die Live! Cam inPerson 1080 auch bei schwachem Umgebungslicht noch ordentliche Bilder liefert. Einen Nachtsichtmodus bietet sie jedoch nicht. Der Anschluss der Webcam erfolgt über USB 2.0.

Zeitgleiches Erscheinen

Creative plant, die Live! Cam inPerson 1080 ab der zweiten Oktoberwoche 2010 für rund 130 Euro im Handel anzubieten. Zeitgleich erscheint die Live! Cam Socialize HD 1080 für 90 Euro. Sie verfügt über ein leicht anderes Design, aber besitzt die gleichen Mikrofone und liefert ebenfalls ein 1080p-Bewegtbild. Ihr fehlt aber der H.264-Encoder-Chip, so dass zwar die CPU deutlich mehr, aber dafür die Geldbörse weniger belastet wird.

Ebenfalls für den Oktober 2010 angekündigt und ohne Hardware-Encoder: die 720p-Webcams Live! Cam Socialize HD AF für 80 Euro und die einfachere Live! Cam Chat HD für 40 Euro, Letztere muss mit nur einem Mikrofon, einem einfacheren Sensor und ohne Autofokus auskommen.

Laut Creative sollen die vier neuen Webcams problemlos mit Linux-, Mac-OS-X- oder Windows-Betriebssystemen (XP, Vista, Win 7) genutzt werden können.


Rentner 29. Dez 2010

Auf der creativ.com-Seite ist allerdings noch ein Werbevideo mit der "in person 1080" am...

Schmalzbart 06. Sep 2010

Dann hast du also noch nie eine der besseren Webcams in Aktion gesehen? Ne Logitech PRO...

Anonymer Nutzer 06. Sep 2010

Doch. Wenn die Cam laeuft, sind Treiber vorhanden. Ob diese jedoch bereits als...

tttq 05. Sep 2010

Skype stellt die Video/Sound Qualität anhand der Internetgeschwindigkeit ein.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Customer Support Officer (m/w)
    FLO-CERT GmbH, Bonn
  2. Qualitätsmanager Dokumentation (m/w)
    B. Braun Avitum AG, Melsungen
  3. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  4. Mitarbeiter 1st & 2nd Level Support (m/w)
    Christoffel-Blindenmission (CBM), Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  2. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  3. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  4. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  5. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  6. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  7. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben

  8. Turbofan

    Googles neuer V8-Compiler für Chrome

  9. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  10. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel