28 Nanometer

Bald schnelle ARM-Chips von Globalfoundries

Der Chipfertiger Globalfoundries hat ein erstes sogenanntes Technology Qualification Vehicle (TQV) für ARMs Dual-Core-Prozessor Cortex A9 in einem 28-Nanometer-Prozess gefertigt. Entsprechende Chips sollen bei geringerem Stromverbrauch deutlich mehr Rechenleistung bieten und verdoppelte Standbyzeiten erlauben.

Anzeige

Mit dem sogenannten Tape-Out des TQV kann Globalfoundries nun beginnen, seinen 28-Nanometer-HKMG-Prozess (High-K Metal Gate) für kundenspezifische Designs zu optimieren, die auf dem ARM-Chip der nächsten Generation basieren. Gefertigt wurde das TQV in Globalfoundries' Fab 1 in Dresden. Erste Chips sollen noch 2010 in Dresden hergestellt werden.

Im Februar 2010 hatten ARM und Globalfoundries eine enge Zusammenarbeit angekündigt, die jetzt erste Früchte trägt. Die Partner wollen eine Plattform bieten, auf der ARMs Kunden ihre Chips schneller fertigen lassen können, schließlich lizenziert ARM nur seine CPU-Designs, die dann von anderen Unternehmen in konkrete Chips umgesetzt werden.

Im Vergleich zu heutigen Chips in 40-Nanometer-Technik sollen mit dem neuen 28-Nanometer-Prozess hergestellte Chips eine um 40 Prozent gesteigerte Rechenleistung und 30 Prozent geringeren Stromverbrauch bieten. Die Standbyzeit entsprechender Geräte soll sich verdoppeln.


seppel_21 15. Sep 2010

korrekt, neues Modul für DD, 7 weitere FABs in Singapur und eine neue MegaFAB im Bau im...

Kimlo 03. Sep 2010

Gibt es überhaupt ein vergleichbares Dekstop-Design von ARM, dass man es mit nem Phenom...

nille02 03. Sep 2010

Warum sollte Microsoft damit ein Problem haben? WM7 läuft auf ARM. Sie haben daher eher...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektmanager (m/w) für den Bereich SAP PP/MM
    Sirona Dental Systems GmbH, Bensheim
  2. Software-Entwickler (m/w) SAP IS-U
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. Wirtschaftsinformatiker / Betriebswirt (m/w)
    iOMEDICO AG, Freiburg
  4. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  2. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  3. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  4. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen

  5. Webtorrent

    Bittorrent im Browser dank WebRTC

  6. Bayern

    Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an

  7. Medion Akoya P2214T

    2in1 mit FullHD und Atom-Celeron bei Aldi-Nord

  8. Panasonic LX100

    4K-Konkurrenz für die Sony RX100

  9. Überwachung in Neuseeland

    Snowden und Assange unterstützen Dotcom im Wahlkampf

  10. Minecraft

    Microsoft kauft Mojang



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Meta M1 im Hands on: Smartwatch mit langer Akkulaufzeit
Meta M1 im Hands on
Smartwatch mit langer Akkulaufzeit
  1. Smartwatch mit Android Wear Motorolas Moto 360 kommt für 250 Euro
  2. Gear S mit Tizen Samsungs neue Smartwatch kann telefonieren
  3. LG G Watch R Nächste LG-Smartwatch ist rund

    •  / 
    Zum Artikel