Viewpad 7: 7-Zoll-Tablet mit Android 2.2 und Telefonfunktion

Viewpad 7

7-Zoll-Tablet mit Android 2.2 und Telefonfunktion

Viewsonic will auf der Ifa in Berlin ein Tablet mit 7-Zoll-Display (17,8 cm) und Android 2.2 als Betriebssystem zeigen. Mit dem Viewpad 7 kann auch telefoniert werden.

Anzeige

Telefonfunktion, Multitasking sowie Digitalkameras an Vorder- und Rückseite soll das Viewpad 7 bieten. Die Kameras erreichen eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln (vorn) und 3 Megapixeln (hinten). Als Betriebssystem kommt Googles Android in der Version 2.2 alias Froyo zum Einsatz. Damit stehen für das Tablet von Hause aus viele Anwendungen zur Verfügung. Eine Applikation zum Lesen von Office-Dokumenten und zur Handschrifterkennung liefert Viewsonic mit.

Das Display misst 7 Zoll beziehungsweise 17,8 cm und ist als kapazitiver Touchscreen ausgeführt. Zur Auflösung macht Viewsonic bislang keine Angaben. Ein Lagesensor sorgt dafür, dass der Bildschirminhalt mit dem Gerät gedreht wird.

  • Viewpad 7 von Viewsonic
  • Viewpad 7 von Viewsonic
  • Viewpad 7 von Viewsonic
  • Viewpad 7 von Viewsonic
  • Viewpad 7 von Viewsonic
  • Viewpad 7 von Viewsonic
Viewpad 7 von Viewsonic

Internetzugang gibt es per WLAN - welche Standards unterstützt werden, sagt Viewsonic bislang nicht - oder UMTS. Dazu verfügt das Viewpad 7 über einen SIM-Kartenslot in Standardgröße. Auch Bluetooth wird unterstützt.

Hinzu kommt ein Steckplatz für MicroSD-Karten, der Karten mit bis zu 32 GByte aufnimmt, sowie ein USB-Anschluss.

Angaben zur Akkulaufzeit und zum Gewicht bleibt Viewsonic ebenso schuldig wie zum eingesetzten Prozessor oder der Speicherausstattung. Verkauft werden soll das Gerät aber bereits ab Oktober 2010 zum Preis von 399 Euro.


Ainer v. Fielen 02. Sep 2010

Wo fehlt den das Leerzeichen? Ich dachte jedenfalls, Du könntest Österreicher sein. Die...

Muaddib 02. Sep 2010

Hallo allerseits Apple tut gut daran Flash zu boykottieren. Grund: Adobe hat seit der...

DanielK 01. Sep 2010

lustig geschrieben, muss in der tat zustimmen. der htc support ist für die katze (reines...

bis gestern 01. Sep 2010

Bis gestern war Archos nur 1.5 . Siehe "veheerende" Tests in der ct. Diese wurden nur...

Meister Yoda 01. Sep 2010

Wenn Apple für das Geld wenigstens halbwegs Leistung erbringen würde, dann könnte ich...

Kommentieren


ubbu.de / 01. Sep 2010

Links des Tages 01-09-10



Anzeige

  1. IT-Demand- und -Projektmanger für Business Units mit Fokus Logistik / SCM (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Web-Entwickler/in C# / ASP.NET
    TROST AUTO SERVICE TECHNIK SE, Stuttgart
  3. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel